BCG-Impfung / -Impfstoff: Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: BCG-Impfung / Bacillus-Calmette-Guérin-Impfstoff

Meinungen, Kommentare

Mikrobe sagte am 23.06.2018:
Der BCG-Impfstoff ist wegen schlechter Impferfolge und z.T. lebensbedrohlicher Nebenwirkungen in Deutschland nicht mehr für die TBC-Schutzimpfung zugelassen. Er erfüllt in keinster Weise die heutigen Anforderungen und Qualitätsanspruche, die an moderne Impfstoffe zu Recht gestellt werden. Der im Artikel beschriebene (Neben-) Effekt ist sicher interessant (ähnlich beim Urothel-Tumor) und sollte weiter untersucht werden. Allerdings sollte das Ziel darin bestehen gezielt den Wirkmechanismus durch einen entsprechenden Wirkstoff zu erzielen.


Anonymous sagte am 27.07.2019:
1. Immunkompetente Personen, die mit TB-Erkrankten Personen zusammenleben, haben meistens schon eine Immunreaktion gezeigt. Eine zusätzliche Impfung ist da eher kritisch zu sehen.
2. die Schutzwirkungsrate der BCG-Impfung ist nach dem Säuglingsalter zwischen 0 (!!) und fast 100%. Das ist auch der Grund, warum dieser Impfstoff in Deutschland und vielen anderen Ländern keine Zulassung mehr hat bzw. bekommt.
3. Selten zwar, aber leider doch nicht zu selten, kann die BCG-Lebendimpfung eine generalisierte Tuberkulose auslösen (Menschen mit nicht erkannten T-Zell-Immundefekt), die sehr häufig tödlich verläuft.
Fazit: wahrscheinlich wäre die Dauereinnahme eines Antibiotikums zur generellen Prophylaxe vor bakteriellen Infektionen genauso sinnvoll, wie die BCG-Impfung. Das darf dann jeder für sich nochmal kurz überlegen, ob er das wirklich empfehlen will!


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)