Steglujan

Update * EU-Zulassung für Behandlung von T2D * Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Steglujan für die Behandlung von Diabetes Typ 2.

Metformin – Polyzystisches Ovarialsyndrom

20.03.2018 Metformin senkt das Risiko einer späten Fehlgeburt, Frühgeburt bei Schwangeren mit Polyzystischem Ovar-Syndrom Weitere News zu Metformin Metformin senkt das Risiko einer späten Fehlgeburt, Frühgeburt bei Schwangeren mit Polyzystischem Ovar-Syndrom 20.03.2018 Das orale Diabetes-Medikament Metformin scheint die Wahrscheinlichkeit einer späten Fehlgeburt und Frühgeburt bei Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS) zu verringern, hat aber keinen … Weiterlesen

Dapagliflozin (Forxiga) – Nebenwirkungen

Da Dapagliflozin zu einer schweren Glykosurie führt (manchmal bis zu etwa 70 Gramm pro Tag) kann es zu einem schnellen Gewichtsverlust und Müdigkeit führen. Die Glukose wirkt als osmotisches Diuretikum (dieser Effekt ist die Ursache der Polyurie bei Diabetes), die zu Dehydrierung führen kann. Die erhöhte Glukosemenge im Urin kann auch die bereits mit Diabetes … Weiterlesen

Alogliptin (Vipidia)

Alogliptin

Alogliptin ist ein DPP4-Inhibitor der Firma Takeda Pharmaceutical, der zur Behandlung von Diabetes eingesetzt wird. ATC-Code ist A10BH04: A10B – Antidiabetika, excl. Insuline. Markennamen sind: Incresync, Vipdomet, Vipidia, Nesina, Oseni, Kazano.

Tresiba: Wirksamkeit u. Sicherheit bei Diabetes

Jan. 2013 EU-Zulassung bei Diabetes (s.u.) 23.03.2014: Empfehlung Indikationserweiterung (s.u.) 20.12.2014: EU-Empfehlung zur Zulassungserweiterung auf Kinder (s.u.) 11.03.2015 EU-Zulassung für Tresiba erweitert ab dem Alter von einem Jahr (s.u.) 11.03.2015 Erste Daten aus klinischer Praxis liegen vor (s.u.) 03.07.2015 Novo Nordisk stoppt Diabetes-Medikament Tresiba in Deutschland Nebenwirkungen 28.09.2015 Die FDA hat das Medikament nach vorheriger … Weiterlesen