Strontiumranelat (Protelos)

Strontiumranelat

***Update 11.03.2014 (s.u.)*** Das BfArM hat einen Rote-Hand-Brief zu Protelos® herausgegeben: aufgrund neuer Daten, die ein erhöhtes Risiko für Myokardinfarkte aufzeigen, kommt es zu Einschränkungen bei der Anwendung.

Tolperison und Überempfindlichkeitsreaktionen Rote-Hand-Brief

Tolperison bzw. Tolperisonhaltige Medikamente zeigen ein Risiko für schwere Hautreaktionen. Weiterhin soll die Indikation auf die symptomatische Behandlung von Spastizität nach Schlaganfall bei Erwachsenen eingeschränkt werden.

Risedronat und Ibandronat: Warnung bei Barrett-Ösophagus

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat ein Stufenplanverfahren gestartet, nachdem die Pharmakovigilanzarbeitsgruppe (PhVWP) des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) in ihrem Bewertungsbericht hinsichtlich oraler bisphosphonathaltiger Medikamente neu bewertet.

PRAC: Arzneimittel-Überprüfungen November 2012

Almitrin, Diacerein, Hyroxyethylstärke enthaltende Lösungen und kurz wirkende Betaagonisten sollen einer Überprüfung unterzogen werden. Dies hat das Pharmacovigilance Risk Assessment Committee der EMA in ihrem 5. Meeting vom 26. bis 29. November 2012 beschlossen.

Hyaluronsäure-Spritzen ins Knie gegen Arthrose

Es sind nicht gute Neuigkeiten für viele Menschen mit arthritischen Knien: Spritzen mit Hyaluronsäure haben nur wenig Wirkung gegen den Schmerz und keine Wirkung auf die Funktion.