Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Harvoni Erfahrungsberichte 2. Seite

Erfahrungsberichte zu Harvoni:

Seite: 12





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Harvoni Erfahrungsberichte 2. Seite”

  1. Ich bin 37 Jahre alt und habe seit über 10 Jahren Hep C. Ich habe einfach angefangen mit Harvoni auf Rat meines Arztes, es hat überhaupt keine Nebenwirkungen…ich konnte es nicht glauben. Ich bin so glücklich, dass ich geheilt wurde…Gott sei dank.

  2. Hallo, mich würde Interessieren ob jemand nach erfolgreicher Harvonitherapie , Langzeitnebenwirkungen hat ? Bezogen auf Magen -Darm-Trakt , Nahrungsmittel Unverträglichkeiten etc.
    Ich bin seit 2015 virusfrei durch Harvoni, juhuuuuu

  3. Ich habe heute die 59. Pille von insgesamt 80 eingenommen. Vor der Behandlung lag meine Viruslast im Durchschnitt bei über 3 Millionen Kopien. Nach einem Monat wurde die Viruslast getestet und war null oder nicht nachweisbar. Ich hatte HC1a für mehr als 30 Jahre und werde einen 3-monatigen Behandlungskurs abschließen. Die einzige Nebenwirkung war leichte Müdigkeit aber ich stellte fest, dass das Trinken von zwei Gläsern Wasser bei der Einnahme der Pille diese vollständig beseitigt. Ich mache 4mal pro Woche intensiven Sport und meine Routine hat nicht gelitten. Etwa 5 Wochen nach Beginn der Behandlung fühlte ich mich besser als je zuvor. Ich habe mich wegen meiner Autoimmunerkrankungen für Harvoni entschieden, die sich bei der Einnahme anderer als Einzelpillen-Behandlungen erhöhen können. Wenn Sie Psoriasis oder andere Autoimmunerkrankungen haben, bestehen Sie auf Harvoni. Harvoni ist eine Begnadigung von einem Todesurteil; es ist die Kosten mehr als wert!

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.