Erfahrungen mit Nichtsteroidalen Antirheumatika NSAR / NSAID

News und Infos zu: Nichtsteroidalen Antirheumatika NSAR / NSAID

Wupi sagte am

Ibuprofen/Algifor können lebensgefährliche Krankheiten auslösen. 4jähriges Kind leidet seither an einer ITP Thrombozytopenie. Horror für Eltern und Kind. Das Medikament nur unter ärztlicher Aufsicht verkaufen und nicht ohne Rezept in der Apotheke abgeben! Das ist fahrlässig!

Xan sagte am 13.07.2020:
Hallo,

ich hatte früher über etwa 8 Jahre Ibuprofen ausschließlich bei sehr starken Kopfschmerzen eingenommen, vornehmlich vor der Menstruation (2-8 Tbl./Monat). Es half immer sehr gut. Irgendwann entwickelte ich eine Unverträglichkeit, die sich in einer ausgesprochen schmerzhaften ischämischen Cholitis äußerte (Ursache nachgewiesen durch eine Gewebeentnahme bei einer Koloskopie) Ein Krankenhausaufenthalt und Langzeitnachbehandlung mit zwei Medikamenten waren erforderlich. Heute darf ich nicht eine Tablette der NSAR-Gruppen zu mir nehmen, ich hatte es bei starken Gelenkschmerzen, wo nichts anderes noch half, einmal versucht. Der Darm reagiert schon nach einer Tablette. Auch entsprechende Salben kann ich nicht mehr anwenden und habe wirklich Probleme, eine alternative Schmerzbehandlung zu finden, da die homöopathischen Mittel nur ansatzweise helfen.


News und Infos zu: Nichtsteroidalen Antirheumatika NSAR / NSAID





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie bitte über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren