Tisagenlecleucel-T (Kymriah): Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom

Novartis CAR-T zeigt anhaltendes Ansprechen bei Lymphom

08.06.2017 Novartis berichtet, dass Tisagenlecleucel (CTL019; Handelsname Kymriah) ein starkes Ansprechen bei Krebspatienten hervorgerufen hat, die das experimentelle CAR-T-Zelltherapeutikum in einer Phase II Studie einnahmen.

Ansprechen

Ergebnisse aus einer Zwischenanalyse der multizentrischen Phase-II-Studie JULIET zeigen eine dreimonatige Gesamtansprechrate von 45 Prozent bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL), die mit dem Medikament behandelt wurden.

Von denen, die auf Tisagenlecleucel ansprachen, erreichten 37 Prozent ein vollständiges Ansprechen (CR) und 8 Prozent ein partielles Ansprechen, stellte die Firma fest. Alle Patienten mit CR nach drei Monaten zeigten weiterhin CR bis zum Ende der Datenerfassung.

Die vollständigen Ergebnisse werden voraussichtlich in einigen Monaten verfügbar sein und werden als Grundlage für die Zulassungsanträge in den USA und der EU dienen, schreibt das Unternehmen.

Novartis hat bereits einen Zulassungsantrag für Tisagenlecleucel für die Behandlung von pädiatrischen und jungen erwachsenen Patienten mit rezidivierter und refraktärer B-Zell-akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL) eingereicht, wobei der Antrag derzeit eine sechsmonatiges vorrangiges Überprüfungsverfahren durch die US Food and Administration erhalten hat.
© arznei-news.de – Quelle: Novartis, Juni 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)