Histamin-H2-Rezeptorantagonisten (H2-Blocker)

Definition; Wirkung; Wirkweise; Anwendung

H2-Antagonisten, manchmal als H2RA oder H2-Blocker bezeichnet, sind eine Klasse von Medikamenten, die die Wirkung von Histamin an den Histamin-H2-Rezeptoren der Parietalzellen im Magen blockieren. Dadurch wird die Produktion von Magensäure vermindert. H2-Antagonisten können bei der Behandlung von Dyspepsie, Magengeschwüren und der gastroösophagealen Refluxkrankheit eingesetzt werden.

H2-Antagonisten sind eine Art Antihistaminikum, obwohl im allgemeinen Sprachgebrauch der Begriff “Antihistaminikum” oft H1-Antagonisten vorbehalten ist, die allergische Reaktionen lindern. Wie die H1-Antagonisten wirken einige H2-Antagonisten aufgrund der konstitutiven Aktivität dieser Rezeptoren als inverse Agonisten und nicht als Rezeptorantagonisten.

Liste der H2-Blocker mit ATC-Code

  • Cimetidin A02BA01
  • Cimetidin, Kombinationen A02BA51
  • Famotidin A02BA03
  • Famotidin, Kombinationen A02BA53
  • Lafutidin A02BA08
  • Niperotidin A02BA05
  • Nizatidin A02BA04
  • Ranitidin A02BA02
  • Ranitidinbismutcitrat A02BA07
  • Roxatidin A02BA06


Dieser Beitrag wurde geposted in Verdauung.