Mitomycin HEXAL® Lieferengpass

Lieferengpass – Antibiotika

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte informiert über einen Lieferengpass bei Mitomycin 10 mg / 20 mg HEXAL® (Wirkstoff Mitomycin) der Firma Hexal AG.

Mitomycin 10 mg / 20 mg HEXAL®

Mitomycin HEXAL® LieferengpassDie Firma Hexal AG berichtet (27. August 2013), dass es bei den Arzneimitteln

  • Mitomycin 10 mg HEXAL®, Pulver zur Herstellung einer Injektions- oder Infusionslösung oder Lösung zur intravesikalen Anwendung, 10 mg mit der Pharmazentralnummer 00568858
  • Mitomycin 20 mg HEXAL®, Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektions- oder Infusionslösung oder Lösung zur intravesikalen Anwendung, 20 mg mit den Pharmazentralnummern 01015400; 01248110; 00568812; 00568829

aufgrund Problemen in der Herstellung zu einem Lieferengpass auf unbestimmte Zeit kommt.

Der Wirkstoff ist Mitomycin.

Die Firma Hexal AG verweist nicht auf Alternativen (Kontakt-Telefonnr.: 08024/9081665).

© arznei-news.de – Quelle: BfArM, August 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)