Acarovac MPL

Durch Hausstaubmilbe ausgelöste allergische Rhinokonjunktivitis: Positive Phase I Ergebnisse

22.05.2019 Allergy Therapeutics hat positive Sicherheits- und Verträglichkeitsergebnisse der Phase I mit subkutanem Acarovac MPL (Monophosphoryl Lipid A) bei Patienten mit durch Hausstaubmilben ausgelöster allergischer Rhinokonjunktivitis bekanntgegeben.

Wirkstoff

Acarovac MPL ist ein subkutanes Immuntherapiepräparat, das Dermatophagoides pteronyssinus und Dermatophagoides farinae Allergene enthält, die an das Adjuvansystem aus MCT® (Microcrystalline Tyrosine) und MPL angelagert sind.

Die AM101-Studie war eine Open-Label-Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Verträglichkeit von Acarovac MPL bei 16 erwachsenen Patienten mit Hausstaubmilben-gebundener allergischer Rhinokonjunktivitis.

Sicherheit und Verträglichkeit

Der primäre Endpunkt war die Sicherheit und Verträglichkeit von 7 Injektionen von Acarovac MPL, die über 6-12 Wochen im Abstand von 1-2 Wochen verabreicht wurden. Die Verabreichungsform wurde gut vertragen. Das Sicherheitsprofil war zufriedenstellend und die gemeldeten unerwünschten Ereignisse stimmten mit dem überein, was bei ähnlichen Formulierungen von Allergieimpfstoffen beobachtet wurde, schreibt das Unternehmen.

Sekundäre Endpunkte

Sekundäre Endpunkte waren die Wirkung von Acarovac MPL auf das Ansprechen auf den Nasal Provocation Test (NPT), immunologische Parameter wie Immunglobuline und die Zufriedenheit der Patienten mit der Behandlung.

Eine signifikante Verbesserung der Gesamtsymptomwerte der Patienten nach NPT nach 12 Wochen gegenüber dem Ausgangswert sowie signifikante Erhöhungen der Immunglobulinmarker und eine Reduktion von IL-4 wurden beobachtet.

Die Patienten berichteten über eine hohe Zufriedenheit mit ihrer Behandlung, gemessen über den ESPIA-Fragebogen (Satisfaction Scale for Patients Receiving Allergen Immunotherapy).
© arznei-news.de – Quellenangabe: Allergy Therapeutics



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)