Anabole Steroide

Anabole Steroide, auch bekannt als anabole androgene Steroide (AAS), sind steroidale Androgene, die natürliche Androgene wie Testosteron sowie synthetische Androgene, die strukturell verwandt sind und ähnliche Effekte wie Testosteron haben.

Sie sind anabol (aufbauend) und erhöhen das Protein in den Zellen, besonders in den Skelettmuskeln und haben auch unterschiedliche Grade der androgenen und virilisierenden Effekte, einschließlich Induktion der Entwicklung und der Erhaltung der männlichen sekundären Geschlechtsmerkmale wie das Wachstum der Stimmbänder und der Körperhaare.

Liste

  • 4-Hydroxytestosteron
  • Androstendiol
  • Androstendion
  • Bolandiol
  • Bolasteron
  • Boldenon
  • Boldion
  • Calusteron
  • Clostebol
  • Danazol
  • Dehydrochlormethyltestosteron
  • Dehydroepiandrosteron (DHEA)
  • Drostanolon
  • Ethylestrenol
  • Fluoxymesteron
  • Formebolon
  • Furazabol
  • Gestrinon
  • Mestanolon
  • Mesterolon
  • Metenolon
  • Metandienon
  • Methandriol
  • Methyl-1-testosteron
  • Methyldienolon
  • Methylnortestosteron
  • Methyltestosteron
  • Miboleron
  • Nandrolon
  • Norboleton
  • Norclostebol
  • Norethandrolon
  • Oxabolon
  • Oxandrolon
  • Oxymesteron
  • Oxymetholon
  • Prostanozol
  • Quinbolon
  • Stanozolol
  • Stenbolon
  • Testosteron
  • Trenbolon

Liste der Designer-Steroide

Designer-Steroide sind AAS, die nicht für den medizinischen Gebrauch zugelassen wurden, sondern über den Schwarzmarkt vertrieben werden. Beispiele für bekannte Designer-Steroide sind:

  • 1-Testosteron (Dihydroboldenon, 1-Testo, 1-T),
  • 19-Norandrostendion
  • Desoxymethyltestosteron (Madol, Pheraplex),
  • Methasteron (Superdrol),
  • Methylstenbolon (M-Sten, Methyl-Sten, Ultradrol),
  • Tetrahydrogestrinon (THG),
  • Trenbolon-Enanthat (Trenabol).

Anabole androgene Steroide sind mit früher koronarer Herzkrankheit verbunden

04.11.2017 Die Studie untersuchte, ob anabole androgene Steroide mit einer frühen koronaren Herzkrankheit verknüpft werden können.

Sie prüfte auch, ob die verringerte Funktion des Lipoproteins hoher Dichte (HDL) ein Mechanismus sein könnte, der zu koronaren Arterienkrankheit bei Nutzern von anabolen androgenen Steroiden führen könnte.

Testosteron Strukturformel

Testosteron Strukturformel

Die Studie umfasste 51 Männer mit einem Durchschnittsalter von 29 Jahren (23 bis 43 Jahre). 21 von ihnen gingen dem Sport des Gewichthebens nach und hatten anabole androgene Steroide mindestens zwei Jahre lang eingenommen. 20 hoben Gewichte, nahmen aber keine Steroide, und zehn waren gesund, aber machten keinen Sport.
Die Teilnehmer durchliefen eine Computertomographie-Koronarangiographie (eine Art bildgebendes Verfahren zur Darstellung der Arterien), um das Vorhandensein von Arteriosklerose in den Herzkranzgefäßen zu untersuchen.

Ein Urintest wurde bei allen Teilnehmern durchgeführt, um die Verwendung von Steroiden zu bestätigen. Blutproben wurden genommen, um die Lipidwerte einschließlich HDL zu messen. Die Forscher nutzten Zellkulturen, um die Fähigkeit des HDLs eines jeden Teilnehmers zu messen, dessen normale Funktion zur Entfernung von Cholesterin aus Makrophagen (weißen Blutzellen) zu erfüllen.

Die Forscher fanden heraus, dass 24% der Steroid-Anwender Atherosklerose in ihren Herzkranzgefäßen hatten; bei den Nicht-Nutzern und bewegungsarmen Teilnehmern hatte keiner Atherosklerose.

Die Steroid-Anwender mit Atherosklerose hatten auch signifikant reduzierte HDL-Werte und HDL-Funktionen.

Missbrauch von anabolen androgenen Steroiden bei jungen Menschen ist ein weit verbreitetes Problem weltweit, und unerwünschte Ereignisse wie plötzlicher Herztod und Herzinfarkt wurden bei diesen Personen berichtet, sagte Studienautor Francis Ribeiro de Souza vom Instituto do Coração; InCor, Medical School, University of São Paulo, auf dem jährlichen Kongress der Brazilian Society of Cardiology.
© arznei-news.de – Quelle: University of São Paulo, Nov. 2017

Zusammenhang mit erhöhtem Sterblichkeitsrisiko und anderen Nebenwirkungen bei Männern

23.11.2018 Männer, die androgene anabole Steroide wie Testosteron verwenden, sind möglicherweise einem höheren Sterblichkeitsrisiko und mehr Krankenhauseinweisungen ausgesetzt laut einer im Journal of Internal Medicine publizierten Studie.

Für die Studie wurden 545 Männer, die androgene anabole Steroide verwendeten, mit 5.450 Kontrollen verglichen. Darüber hinaus wurden 644 Männer, die sanktioniert wurden, weil sie sich weigerten, sich einem Dopingtest zu unterziehen, und 6.440 Kontrollen als Replikationskohorte aufgenommen.

Todesfälle

Über eine durchschnittliche Nachbeobachtungszeit von 7,4 Jahren gab es sieben (1,3 Prozent) Todesfälle bei Anwendern von androgenen anabolen Steroiden und 23 (0,4 Prozent) bei Teilnehmern der Kontrollgruppe, was zu einem dreimal höheren Sterberisiko im Zusammenhang mit androgenen anabolen Steroiden führte.

Krankenhausaufnahmen

Die mediane jährliche Anzahl der Krankenhauskontakte betrug 0,81 bei den androgenen anabolen Steroidkonsumenten und 0,36 bei den Kontrollen, schreiben die Studienautoren.

Akne, Gynäkomastie und erektile Dysfunktion

Nebenwirkungen wie Akne, Gynäkomastie und erektile Dysfunktion betrafen mehr als 10 Prozent der androgenen anabolen Steroidkonsumenten, und die Prävalenz dieser Erkrankungen war signifikant höher als in der Kontrollgruppe. Ähnliche Ergebnisse wurden in der Replikationskohorte erzielt.

Diese Forschungsarbeit hat gezeigt, dass anabole Steroide mit einer Reihe von Nebenwirkungen verbunden sind, die direkt auf ihre pharmakologische Aktivität zurückgeführt werden können, sagte Dr. Henrik Horwitz von der Universität Kopenhagen in Dänemark.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Journal of Internal Medicine (2018). DOI: 10.1111/joim.12850



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)