Azithromycin verringert Lungenentzündung bei Kindern mit Mukoviszidose

COMBAT CF: Die Wirkung von Azithromycin auf strukturelle Lungenerkrankungen bei Säuglingen mit zystischer Fibrose

08.06.2022 Die in der Fachzeitschrift The Lancet Respiratory Medicine veröffentlichten Ergebnisse der COMBAT CF-Studie zeigen, dass Azithromycin – ein üblicherweise verschriebenes Breitbandantibiotikum – als vorbeugende Therapie dazu beiträgt, die mit der fortschreitenden Lungenerkrankung verbundenen Entzündungen bei kleinen Kindern mit Mukoviszidose zu verringern, und zu weniger Krankenhausaufenthalten führt.

COMBAT CF

Im Rahmen der zehnjährigen, standortübergreifenden Studie wurden 130 Kinder aus zehn Mukoviszidose-Kliniken in Australien und Neuseeland ab dem Zeitpunkt der Diagnose von Mukoviszidose bei der Geburt bis zum Alter von drei Jahren beobachtet, um festzustellen, ob die Einnahme von Azithromycin die Lungenentzündung verringert und somit den Verlauf der Krankheit verändert. Die Kinder erhielten entweder das Antibiotikum oder ein Placebo.

Die mehr als 60 Forscher des COMBAT CF-Teams stellten fest, dass die langfristige Anwendung von Azithromycin sicher war, die Atemwegssymptome verbesserte, die Zahl der Krankenhausaufenthalte aufgrund von Atemwegserkrankungen verringerte und die Zahl der intravenösen Antibiotikagaben zur Behandlung der Infektion reduzierte. Außerdem erkrankten die Kinder, die Azithromycin erhielten, nicht so häufig und wurden daher nicht so oft ins Krankenhaus eingewiesen wie die Kinder der Kontrollgruppe. Sie erhielten weniger orale, inhalative und intravenöse Antibiotika pro Jahr als Kinder, die das Placebo erhielten.

„Die Verwendung von Azithromycin als vorbeugende Behandlung bedeutete, dass diese Kinder in den ersten Jahren ihres Lebens nicht so krank wurden, wie sie es sonst geworden wären, was bedeutet, dass sie nicht so häufig ins Krankenhaus mussten und daher keine stärkeren Medikamente zur Behandlung von Infektionsschüben benötigten“, sagte Koautor Prof. Stephen Stick vom Wal-yan Respiratory Research Centre.

„Wir haben festgestellt, dass diese Behandlung die Entzündung in der Lunge von Kleinkindern reduziert, was unglaublich wichtig ist, weil es derzeit keine anderen entzündungshemmenden Medikamente gibt, um die Lungenentzündung zu behandeln, die wir bei diesen Kindern sehen“, sagte er.

© arznei-news.de – Quellenangabe: The Lancet Respiratory Medicine (2022). DOI: 10.1016/S2213-2600(22)00165-5

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).