Blinatumomab (Blincyto) + Dasatinib (Sprycel)

Akute lymphatische Leukämie (ALL): Dasatinib und Blinatumomab wirksam bei erkrankten Erwachsenen

23.10.2020 Die chemotherapiefreie Induktions- und Konsolidierungs-Erstlinienbehandlung mit Dasatinib (Handelsname Sprycel) und Blinatumomab (Handelsname Blincyto) ist bei Erwachsenen mit Philadelphia-Chromosom (Ph) positiver akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL) mit einer hohen Inzidenz molekularen Ansprechens und Überlebenszeit verknüpft laut einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie.

Dr. Robin Foà von der Sapienza-Universität Rom und Kollegen führten eine Phase-2-Einzelgruppenstudie zur Erstlinientherapie bei neu diagnostizierter Ph-positiver ALL durch. 63 Erwachsene erhielten Dasatinib plus Glukokortikoide, gefolgt von zwei Zyklen Blinatumomab.

Die Forscher fanden heraus, dass 98 Prozent der Patienten eine vollständige Remission aufwiesen. 29 Prozent der Patienten zeigten am Ende der Dasatinib-Induktion (Tag 85) ein molekulares Ansprechen, das nach zwei Blinatumomab-Zyklen auf 60 Prozent anstieg; nach weiteren Blinatumomab-Zyklen kam es zu einem weiteren Anstieg des Prozentsatzes der Patienten mit einem molekularen Ansprechen.

Die Gesamtüberlebenszeit betrug 95 Prozent und das krankheitsfreie Überleben 88 Prozent bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 18 Monaten.

Patienten, die eine IKZF1-Deletion und zusätzliche genetische Aberrationen aufwiesen, hatten ein geringeres krankheitsfreies Überleben.

Bei sechs Patienten, die während der Induktionstherapie eine erhöhte minimale Restkrankheit aufwiesen, wurden ABL1-Mutationen nachgewiesen; alle wurden durch Blinatumomab geklärt.

Es gab sechs Schübe und 21 unerwünschte Ereignisse des Grades 3 oder höher. 24 Patienten erhielten ein Stammzell-Allotransplantat, und ein Todesfall war mit der Transplantation verbunden.

Die Kombination Dasatinib / Blinatumomab war mit einer hohen Inzidenz vollständigen hämatologischen und molekularen Ansprechens und mit einer beeindruckenden Überlebenszeit nach 18 Monaten verbunden, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: N Engl J Med 2020; 383:1613-1623 DOI: 10.1056/NEJMoa2016272.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)