(Topische) Calcineurin-Hemmer

Topische Calcineurin-Inhibitoren (auch Calcineurinhemmer genannt) sind Immunmodulatoren und werden äußerlich hauptsächlich zur Behandlung der atopischen Dermatitis (Neurodermitis) – aber auch anderer Hauterkrankungen – eingesetzt.

Topische Calcineurin-Hemmer scheinbar nicht mit Hautkrebs verbunden

28.08.2020 Laut einer in JAMA Dermatology veröffentlichten Studie gibt es keinen Zusammenhang zwischen der Anwendung von topischen Calcineurin-Inhibitoren (syn. Calcineurinhemmern) bei der Behandlung von atopischer Dermatitis (Neurodermitis) und einem erhöhten Risiko für Hautkrebs.

Studie

Maryam M. Asgari vom Massachusetts General Hospital in Boston und Kollegen verwendeten die Daten von Kaiser Permanente Northern California, um 93.746 Erwachsene (≥40 Jahre) mit einer ärztlich erstellten Diagnose von atopischer Dermatitis bzw. Dermatitis zu identifizieren (Diagnose von 2002 bis 2013 mit Nachbeobachtung bis 2017).

Das Risiko für ein Keratinozytenkarzinom (KC; Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome der Haut) wurde bei mit topischen Calcineurinhemmern (TZI) behandelten Erwachsenen mit denen verglichen, die mit topischen Kortikosteroiden behandelt wurden und mit denen, die nicht gegenüber Calcineurinhemmern oder topischen Kortikosteroiden ausgesetzt waren.

Zusammenhänge

Die Forscher konnten keinen Zusammenhang zwischen der TZI-Exposition und dem KC-Risiko (angepasste Hazard Ratio [aHR] 1,02) gegenüber der Exposition mit topischen Kortikosteroiden feststellen.

Es wurden keine signifikanten Unterschiede beim Basalzellkarzinom- (BCC) Risiko (aHR 1,01] für TZI gegenüber topischen Kortikosteroiden) oder Plattenepithelkarzinom- (SCC) Risiko (aHR 0,94] für TZI gegenüber topischen Kortikosteroiden) festgestellt.

Beim Vergleich von Personen mit Calcineurinhemmer-Exposition mit nicht exponierten Personen waren die Ergebnisse ähnlich (aHR 1,04] für BCC).

Die Forscher beobachteten auch keinen Zusammenhang zwischen Calcineurinhemmer-Dosis, Häufigkeit und Dauer der Anwendung und dem BCC-, SCC- oder Gesamtrisiko für KC.

Die Ergebnisse dieser Studie deuten darauf hin, dass die Anwendung von topischen Calcineurin-Inhibitoren das Risiko eines Keratinozytenkarzinoms bei Erwachsenen mit atopischer Dermatitis möglicherweise nicht erhöht, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Dermatol. Published online August 12, 2020. doi:10.1001/jamadermatol.2020.2240 .

Liste der Calcineurininhibitoren mit ATC-Code



Dieser Beitrag wurde geposted in Dermatika.