Dasatinib (Sprycel)

Dasatinib (Handelsname Sprycel) ist ein Proteinkinaseinhibitor und wird zur Behandlung der chronischen myeloischen Leukämie und der Philadelphia-Chromosom-positiven akuten lymphatischen Leukämie bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt.

Chronische myeloische Leukämie (CML) in der chronischen Phase (CP): FDA akzeptiert erweiterten Zulassungsantrag für Sprycel

11.07.2017 Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat einen Antrag auf vorrangige Überprüfung einer ergänzenden neuen Arzneimittelanwendung (sNDA) für Bristol-Myers Squibbs (BMS) Sprycel (Wirkstoff Dasatinib) zur Behandlung von Kindern mit Philadelphia-Chromosom-positiver Myeloischer Leukämie (CML) in der chronischen Phase (CP) akzeptiert.

Die FDA akzeptierte ebenfalls eine sNDA für eine Pulver-Formulierung zur oralen Suspension (PFOS) von Sprycel.

Die sNDA wurde auf der Grundlage von Daten aus CA180-226, einer laufenden Phase 2, Open-Label und nicht-randomisierten Studie beurteilt, in der Dasatinib bei pädiatrischen Patienten mit CP-CML zum Einsatz kommt, die resistent oder intolerant gegenüber Imatinib sind, und bei pädiatrischen Patienten mit neu diagnostizierter CP-CML.

Nach BMS umfassen die Wirksamkeitsendpunkte eine kumulative klinische zytogenetische Response-Rate bei Imatinib-resistenten oder intoleranten Patienten sowie eine kumulative vollständige zytogenetische Response-Rate bei neu diagnostizierten Patienten.

Zusätzliche Wirksamkeitswerte umfassen Zeit und Dauer des Ansprechens, progressionsfreies Überleben, Gesamtüberleben und klinisches molekulares Ansprechen, schreibt das Pharmaunternehmen.

Im Jahr 2006 hatte sich Sprycel die FDA-Zulassung für die Behandlung von Erwachsenen mit Ph+ CML in CP gesichert, die resistent oder intolerant gegenüber einer vorherigen Therapie einschließlich Imatinib sind.

Die Behandlung wurde auch für die Behandlung von Erwachsenen mit Ph+ akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL) zugelassen, die resistent oder intolerant gegenüber einer vorherigen Therapie sind. Es ist in rund 60 Ländern mit diesen Indikationen verfügbar, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quelle: Bristol-Myers Squibbs, Juli 2017

Europäische Kommission erweitert Zulassung auf Behandlung von Kindern mit chronischer myeloischer Leukämie

06.07.2018 Bristol-Myers Squibb (BMS) berichtet, dass die Europäische Kommission (EC) die Indikation für Sprycel (Dasatinib) auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen im Alter von einem Jahr bis 18 Jahren mit chronisch myeloischer Leukämie (Philadelphia-Chromosom-positiv (Ph+) ) in chronischer Phase (CP) und auf ein Pulver zur oralen Suspensionsformulierung erweitert hat.

Studie CA180-226 (NCT00777036)

Die EG-Zulassung basiert auf Daten aus CA180-226 (NCT00777036), der größten prospektiven Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von Dasatinib bei neu diagnostizierten Kindern mit CP-CML und bei Patienten, die gegenüber Imatinib resistent oder intolerant sind.

Ansprechen

In der Phase-2-Studie CA180-226 zeigten Patienten mit CP-CML, die gegenüber Imatinib resistent oder intolerant waren und Dasatinib erhielten, eine kumulative Major Cytogenetic Response (MCyR) Rate von 55,2% drei Monate nach der Behandlung, wobei die definierte Schwelle des klinischen Nutzens (>30%) für den primären Endpunkt der Kohorte überschritten und mit der Zeit auf über 90% nach 24 Monaten erhöht wurde.

Neu diagnostizierte Patienten mit CP-CML, die Sprycel als Tablette oder als Pulver zur oralen Suspension erhielten, erreichten bereits 6 Monate nach der Behandlung eine kumulative vollständige zytogenetische Ansprechrate (CCyR) von 64%, die über die definierte Schwelle des klinischen Nutzens (>55%) hinausging und nach 24 Monaten auf 94% stieg.

Progressionsfreies Überleben

Der sekundäre Endpunkt des geschätzten progressionsfreien Überlebens nach 48 Monaten war bei Patienten, die gegenüber Imatinib resistent oder intolerant waren, höher als 75% und bei Patienten, die Dasatinib als Erstlinientherapie erhielten, höher als 90%.

Das Medikament zeigte bei pädiatrischen Patienten mit CP-CML ein vergleichbares Sicherheitsprofil wie bei Erwachsenen mit CP-CML.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen bei neu diagnostizierten Patienten, die mit Dasatinib behandelt wurden, waren Übelkeit/Erbrechen (20%), Ausschlag (19%) und Durchfall (18%), und bei Imatinib-intoleranten oder -resistenten Patienten waren es Übelkeit/Erbrechen (31%), Myalgie/Arthralgie (17%), Müdigkeit (14%) und Ausschlag (14%).

In dieser Studie wurden keine Fälle von Pleura-/Perikarderguss, Lungenödem/Hypertonie oder pulmonaler arterieller Hypertonie im Zusammenhang mit Dasatinib berichtet.

Die Studienergebnisse wurden im März 2018 im Journal of Clinical Oncology veröffentlicht.

Dosierung

Die empfohlene Anfangsdosis für Sprycel bei pädiatrischen Patienten mit Ph+ CP-CML basiert auf dem Körpergewicht. Das Sprycel-Pulver für die orale Suspension (PFOS) ist für Patienten mit einem Gewicht von 10 kg oder weniger geeignet, die keine ganzen Tabletten schlucken können.

Die empfohlene Dosis für die Tabletten- und PFOS-Formulierungen sollte alle drei Monate auf der Grundlage von Änderungen des Körpergewichts oder, falls erforderlich, häufiger neu berechnet werden, schreibt das Unternehmen.

Verabreichung

Sprycel-Tabletten sollten ganz geschluckt und nicht zerdrückt, geschnitten oder gekaut werden. Die Exposition bei Patienten, die eine zerdrückte Tablette erhalten, ist geringer als bei Patienten, die eine intakte Tablette schlucken.

Die Sprycel-Tabletten und PFOS-Formulierungen sind nicht bioäquivalent. Patienten sollten zwischen der Tablette und den PFOS-Formulierungen nur nach dem Ermessen eines Arztes wechseln, der die richtige Formulierung und Dosierung auf der Grundlage des Gewichts des Patienten auswählt.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Bristol-Myers Squibb



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)