Digoxin

Digoxin ist ein Herzglykosid, welches bei der Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz und bei einigen Formen der Herzrhythmusstörungen zum Einsatz kommt.
Handelsnamen – Deutschland: Digacin, Lanicor, Lenoxin.

Herzmedikament Digoxin: höheres Todesfallrisiko für einige Patienten

Das oft gebrauchte Herzmittel Digoxin ist mit einem gesteigerten Sterblichkeitsrisiko bei Personen mit der häufig vorkommenden Herzrhythmusstörung – Vorhofflimmern – verbunden, fand eine neue Forschungsstudie heraus

Höheres Sterberisiko bei Vorhofflimmern

Forscher analysierten Daten von mehr als 4.000 Patienten mit Vorhofflimmern und stellten fest, dass Digoxin mit einem 41-prozentigen gesteigerten Sterblichkeitsrisiko aller Ursachen in Zusammenhang steht: 35 Prozent gesteigertes Sterblichkeitsrisiko durch kardiovaskuläre Ursachen und ein 61 Prozent gesteigertes Sterblichkeitsrisiko für Probleme mit der Rate und dem Rhythmus des Herzschlags.

Die Befunde bedeuten, dass unter Patienten mit Vorhofflimmern, die Digoxin einnehmen – verglichen mit jenen, die kein Digoxin einnehmen – ein weiterer Patient von sechs an irgendeiner Ursache innerhalb von fünf Jahren stirbt, ein weiterer Patient von acht an einer kardiovaskulären Ursache, und ein weiterer von 16 stirbt an Arrhythmien, sagen die Studienautoren.

Die Studie, geführt von Samy Claude Elayi, einem Professor für Medizin am Gill Heart Institut an der Universität von Kentucky, wurde online am 28. November im European Heart Journal herausgegeben.

Vorkommen und Wirkung

Digoxin

Strukturformel Digoxin

Digoxin kommt natürlich in der Fingerhutpflanze vor, aus der es extrahiert wird. Das Medikament hilft dem Herzen stärker und regelmäßiger zu schlagen, und wird häufig bei Patienten mit Vorhofflimmern oder auch Herzversagen eingesetzt.

Jedoch, während die Verwendung von Digoxin bei Patienten mit Herzversagen gut untersucht wurde, gibt es einen Mangel an Daten über die Verwendung bei Patienten mit unregelmäßigem Herzschlag, laut den Studienautoren.

Sie sagen, dass ihre Befunde die breite Anwendung von Digoxin bei Patienten mit Vorhofflimmern in Frage stellen sollte.

Quelle: European Heart Journal, Dez. 2012



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)