Evolocumab (Repatha) bei arteriosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

Evolocumab hat keinen Einfluss auf die Kognition bei arteriosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

05.05.2020 Bei Patienten mit atherosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C) ≥70 mg/dL oder Non-High-Density-Cholesterin ≥100 mg/dL trotz Statin-Therapie hat Evolocumab (Handelsname Repatha) keinen Einfluss auf die vom Patienten berichtete kognitiven Funktionen laut einer im Journal of the American College of Cardiology veröffentlichten Studie.

Baris Gencer von der Harvard Medical School in Boston untersuchte zusammen mit Kollegen die Daten des Studienprogramms Further Cardiovascular Outcomes Research With PCSK9 inhibitors in Subjects With Elevated Risk (FOURIER) zu den selbstberichteten kognitiven Fähigkeiten. Die Patienten füllten beim Abschlussbesuch eine 23-Punkte-Erhebung über Gedächtnis und exekutive Bereiche auf der Alltagskognitionsskala (ECog) aus.

Bei einer medianen Dauer von 2,2 Jahren absolvierten 22.655 Patienten ECog. Die Forscher fanden heraus, dass der Anteil der Patienten, die über einen kognitiven Rückgang berichteten (ECog-Score ≥2), am Ende der Studie ähnlich war für Placebo im Vergleich zu Evolocumab bei der Gesamtpunktzahl (3,6 gegenüber 3,7 Prozent) und bei den Unterbereichen (Gedächtnis: 5,8 gegenüber 6,0 Prozent; Gesamt-Exekutive: 3,6 gegenüber 3,7 Prozent).

Unter den 2.338 Patienten, die sehr niedrige LDL-C-Werte (<20 mg/dL) erreichten, und den 3.613 mit LDL-C ≥100 mg/dL war der Anteil der Patienten, die einen Rückgang des kognitiven Gesamtscores aufwiesen, ähnlich hoch (3,8 gegenüber 4,5 Prozent).

Diese Daten bestätigen die neurokognitive Sicherheit einer intensiven LDL-C-Reduktion mit Evolocumab bei gleichzeitiger Reduktion wiederkehrender kardiovaskulärer Ereignisse bei Hochrisikopatienten und deuten darauf hin, dass sehr niedrige erreichte LDL-C-Werte bei Hochrisikopatienten sicher angestrebt werden können, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Journal of the American College of Cardiology – DOI: 10.1016/j.jacc.2020.03.039.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Medikament.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren