Favipiravir gegen COVID-19 / Coronavirus

Favipiravir wirksam gegen COVID-19?

19.03.2020 Das Grippemittel Favipiravir (Markenname ist Avigan) ist “eindeutig wirksam” bei der Behandlung von Patienten mit dem neuartigen Coronavirus, sagen chinesische Forscher.

Ihre Studie mit Favipiravir schloss 340 Patienten mit COVID-19 in China ein. Diejenigen, die das Medikament erhielten, erholten sich schneller und zeigten eine größere Verbesserung der Erkrankung der Lunge als Personen, die das Medikament nicht erhielten, berichtet die britische Daily Mail.

Hemmung der Vermehrung von COVID-19

Es wird vermutet, dass Favipiravir die Vermehrung von COVID-19 im Körper hemmt. Favipiravir habe die Genesung von COVID-19-Patienten wirksam unterstützt und keine offensichtlichen Nebenwirkungen verursacht, sagte Zhang Xinmin, ein Beamter des chinesischen Wissenschafts- und Technologieministeriums, auf einer Pressekonferenz am Dienstag, berichtet die Daily Mail.

Andere klinische Studien deuten jedoch darauf hin, dass Favipiravir COVID-19-Patienten mit schwereren Erkrankungen nicht hilft.

Widersprüchliche klinische Studien deuten jedoch auch darauf hin, dass Favipiravir bei Patienten mit einer schwereren Erkrankung nicht von Nutzen sein wird.

Favipiravir ist der aktive Bestandteil eines japanischen Grippemedikaments namens Avigan, aber es ist nicht bekannt, ob dies das Medikament war, das den chinesischen Patienten verabreicht wurde.

Favipiravir ist ein Wirkstoff, der sich als wirksam gegen Grippestämme, Gelbfieber, Maul- und Klauenseuche und einige andere Virusfamilien erwiesen hat.

Einsatz in China

Es wurde 80 Patienten in Shenzen und in Wuhan verabreicht, wo das neuartige Coronavirus im Dezember 2019 erstmals aufgetreten ist.

Patienten, denen das Medikament in Shenzhen verabreicht wurde, hatten im Durchschnitt vier Tage nach der Diagnose negative Ergebnisse für das Coronavirus, d.h. es gab keine Spuren des Virus in ihren Körpern.

Bei denjenigen, die nicht mit dem Medikament behandelt wurden, waren es laut lokalen Medien 11 Tage.

Derzeit gibt es keine Behandlung für COVID-19. Die meisten Menschen entwickeln leichte Symptome und erholen sich zu Hause innerhalb einer Woche, berichtet die Daily Mail.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Daily Mail.

Coronavirus: Fujifilm startet Avigan-Studie

01.04.2020 Die japanische Firma Fujifilm hat nach Berichten über vielversprechende Ergebnisse in China mit klinischen Studien begonnen, um die Wirksamkeit des Anti-Grippe-Medikaments Avigan (Wirkstoff Favipiravir) bei der Behandlung von Patienten mit dem neuen Coronavirus zu testen.

Studien in China haben gezeigt, dass Avigan eine Rolle bei der Verkürzung der Genesungszeit für mit dem Coronavirus infizierte Patienten spielen könnte.

Die Studie wird bis Ende Juni an 100 Patienten durchgeführt, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch gegenüber AFP.

Das Medikament wird maximal 14 Tage lang an Coronavirus-Patienten zwischen 20 und 74 Jahren mit leichter Lungenentzündung verabreicht, sagte der Sprecher.
© arznei-news.de – Quellenangabe: AFP.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)