Finasterid und Suizid

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

  • 23.02.2016 Depression, Suizid-Gedanken durch Finasterid … zum Artikel
  • 11.11.2020 Forscher finden Hinweise auf Zusammenhang zwischen Finasterid und Suizidalität … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Finasterid

Forscher finden Hinweise auf Zusammenhang zwischen Finasterid und Suizidalität

11.11.2020 In JAMA Dermatology berichtet ein Forscherteam über ein Hinweise auf Suizidalität und unerwünschte psychische Ereignisse bei Menschen, die Finasterid einnehmen.

Vor allem junge Männer, die das Medikament gegen Haarausfall einnehmen, berichten über Suizidgedanken. Das Team stellte auch fest, dass die Berichte über die Nebenwirkungen nach 2012 deutlich angestiegen sind.

Zusammenhang in Datenbank

Die Forscher um David-Dan Nguyen vom Brigham and Women’s Hospital verwendeten Daten aus VigiBase, die Informationen aus 153 Ländern über alle medikamentenbedingten Nebenwirkungen sammelt und mehr als 20 Millionen Sicherheitsberichte enthält. VigiBase enthielt 356 Berichte über Suizidalität und 2.926 Berichte über psychische Nebenwirkungen bei Personen, die Finasterid einnahmen.

Die Forscher fanden ein überproportionales Signal für Suizidgedanken, Depressionen und Angstzustände bei Personen, die Finasterid gegen Haarausfall einnahmen und 45 Jahre und jünger waren. Solche Hinweise wurden bei älteren Patienten, die das Medikament gegen vergrößerte Prostatadrüsen einnahmen, nicht festgestellt. Die Forscher untersuchten auch andere Medikamente zur Behandlung von Haarausfall und vergrößerter Prostata und fanden keine Anzeichen dafür.

Die Forscher stellten überproportional häufig auftretende Berichte über Suizidalität nach 2012 fest, die mit vermehrt publizierten Berichten in den Medien über Bedenken gegen das Medikament zusammenfielen. Für alle anderen zum Vergleich verwendeten Medikamente fanden sie kein solches Signal.

Ursache-Wirkung nicht klar

Das Team stellt die Hypothese auf, dass die “stimulierte Berichtstätigkeit” im Spiel sein könnte – ein gesteigertes Bewusstsein für Befürchtungen könnte zu einer erhöhten Aufmerksamkeit für und Berichte über unerwünschte Ereignisse (Nebenwirkungen) geführt haben.

Eine alternative Hypothese, die ihre Ergebnisse erklären könnte: Die gut bekannten Nebenwirkungen von Finasterid könnten einen grösseren Tribut bei jüngeren Patienten mit Alopezie (Haarausfall) fordern, was dazu führen könnte, dass diese Patienten ein höheres Risiko für Angstzustände, Depressionen und Suizidgedanken haben.

Die Befunde legen nahe, dass das Risiko für Suizidalität und psychische Nebenwirkungen bei der Verschreibung von Finasterid an jüngere Patienten mit männlicher Kahlköpfigkeit, die möglicherweise anfälliger für diese Wirkungen sind, berücksichtigt werden sollte, schließen die Studienautoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Dermatology (2020). DOI: 10.1001/jamadermatol.2020.3385.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Medikament.