Glioblastom: CARv3-TEAM-E T-Zell-Behandlung von Nutzen

Dramatische und schnelle Rückbildung des Tumors im Röntgenbild bei drei Fällen von rezidivierendem Glioblastom; vorübergehendes Ansprechen bei zwei Patienten

Glioblastom: CARv3-TEAM-E T-Zell-Behandlung von Nutzen

22.03.2024 Bei Patienten mit rezidivierendem Glioblastom führt die Behandlung mit chimären Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen, die so entwickelt wurden, dass sie zusätzlich zum Wildtyp-EGFR-Protein die Variante III des tumorspezifischen Antigens des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors (EGFR) angreifen, durch die Sekretion eines T-Zell-aktivierenden Antikörpermoleküls (TEAM; CARv3-TEAM-E) zu einer radiologischen Tumorregression laut einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie.

Dr. Bryan D. Choi vom Massachusetts General Hospital und der Harvard Medical School in Boston und seine Kollegen führten eine offene Studie mit drei Teilnehmern mit rezidivierendem Glioblastom durch, die mit CARv3-TEAM-E T-Zellen behandelt wurden.

Die Forscher beobachteten keine unerwünschten Ereignisse von mehr als Grad 3 oder dosislimitierende toxische Wirkungen infolge der Behandlung mit CARv3-TEAM-E T-Zellen. Es wurde eine dramatische und schnelle radiologische Rückbildung des Tumors beobachtet, die innerhalb von Tagen nach Erhalt einer einzigen intraventrikulären Infusion eintrat. Bei zwei der drei Teilnehmer war das Ansprechen nur vorübergehend.

„Hier zeigen wir dramatisches radiologisches Ansprechen bei mehreren Teilnehmern innerhalb von Tagen nach einer einzigen intraventrikulären Infusion von CARv3-TEAM-E T-Zellen mit dualem Ziel“, schreiben die Autoren. „Diese Effekte waren bei zwei von drei Teilnehmern vorübergehend, und bei einem Teilnehmer kam es zu einer dauerhaften Rückbildung während einer kurzen Nachbeobachtungszeit.“

© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of Medicine; March 13, 2024 – DOI: 10.1056/NEJMoa2314390

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.