Ibuprofen

Ibuprofen ist ein nichtsteroidales Antirheumatikum und gehört somit zu den Schmerzmitteln, die bei Schmerzen und Entzündungen eingesetzt werden.
Die ATC-Codes sind: M02AA13, M01AE01, C01EB16, G02CC01. Einige Handelsnamen von Ibuprofen sind: Aktren , Anco, Dismenol, Dolgit, Esprenit, Eudorlin Extra, Ibuflam, Ibutop, Kontagripp, Migränin Ibuprofen, Neuralgin extra, Nurofen, Opturem, Pedea, Spalt Flüssigkapseln, Spidifen, Tispol, Urem.

Ibuprofen hilft nicht bei Erkältung, Halsschmerzen

Die Behandlung von Atemwegsinfektionen (Erkältung, Halsschmerzen) mit Ibuprofen oder einer Kombination aus Paracetamol und Ibuprofen zeigt keinen Nutzen gegenüber einer alleinigen Paracetamol-Behandlung, laut einer Studie der Universität Southampton.

Nicht effektiver als Paracetamol allein

Professor Paul Little kommentiert: “Paracetamol, Ibuprofen oder eine Kombination beider Medikamente sind die häufigsten Behandlungsmethoden bei Atemwegsinfektionen.

Routinemäßig eingesetztes Ibuprofen oder Ibuprofen in Kombination mit Paracetamol ist nicht effektiver, als wenn Paracetamol allein gegeben wird. Es kann jedoch bei Kindern und Personen mit Brustinfektionen hilfreich sein.”

Verschlechterung der Symptome

Ibuprofen hilft nicht bei Erkältung, Halsschmerzen

Die Befunde zeigen auch, dass Patienten wahrscheinlicher innerhalb eines Monats mit einer Verschlechterung der Symptome oder neuen Symptomen wiederkommen, wenn sie Ibuprofen oder Ibuprofen zusammen mit Paracetamol verschrieben bekommen haben.

Zwischen 50 und 70 Prozent der Teilnehmern der Studie, denen Ibuprofen in Kombination mit Paracetamol oder Ibuprofen allein verschrieben wurde, kamen zurück.

Die randomisierte Studie enthielt 899 Patienten, die ihren praktischen Arzt mit Symptomen von Atemwegeinfektionen aufgesucht hatten. Sie erhielten entweder

  • Paracetamol oder
  • Ibuprofen oder
  • Paracetamol und Ibuprofen in Kombination.

Die Teilnehmer sollten die Medikamente nach Bedarf oder in regelmäßigen Abständen (viermal pro Tag) einnehmen.

Quelle: Universität Southampton, Nov. 2013

Positive Ergebnisse aus Ph3-Studie mit Lipid-Ibuprofen

06.10.2016 Infirst Healthcare hat positive Ergebnisse aus der Phase-III-Studie IFH-2014-002 bekanntgegeben, die die Wirksamkeit einer niedrigen Dosis (1200 mg Gesamttagesdosis) Lipid-Ibuprofen-Kapseln mit einer niedrigen Dosis (1200 mg Gesamttagesdosis ) und hohen Dosis (2400 mg Gesamttagesdosis ) Standard-Soft-Gel Ibuprofen-Kapseln verglich.

Die Studie erreichte ihr primäres Ziel: die Nicht-Unterlegenheit von 1200mg / Tag von BC1054 Ibuprofen in Lipid-Formulierung gegenüber Standard-Soft-Gel Ibuprofen Kapseln (1200mg / Tag oder 2400 mg / Tag) bei der Schmerzlinderung über eine 5-tägige Behandlung von Patienten mit Knieschmerzen.

Das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von BC1054 Ibuprofen in Lipid-Darreichungsform war ähnlich wie bei den Standard-Soft-Gel Komparatoren. Magen-Darm-Ereignisse waren die am häufigsten berichteten unerwünschten Nebenwirkungen in allen Behandlungsgruppen – mit einer geringeren Anzahl in der BC1054-Gruppe.
© arznei-news.de – Quelle: Infirst Healthcare, Okt. 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Mit dem Klick auf 'Kommentar abschicken' bestätigen Sie, dass Sie der Veröffentlichung Ihres Beitrages auf Arznei-News.de zustimmen.
Kommentare werden nach Prüfung freigegeben.
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)