Idecabtagen Vicleucel (Ide-cel)

  • 02.04.2020 Multiples Myelom: Bristol Myers Squibb und bluebird bio reichen Zulassungsantrag für Anti-BCMA CAR T Cell Therapie Idecabtagen Vicleucel (Ide-cel, bb2121) bei der FDA ein … zum Artikel
  • 14.05.2020 KarMMa-Studie: Aktualisierte positive Ergebnisse zu Ide-cel bei Patienten mit rezidiviertem und refraktärem multiplen Myelom … zum Artikel

Multiples Myelom: Bristol Myers Squibb und bluebird bio reichen Zulassungsantrag für Anti-BCMA CAR T Cell Therapie Idecabtagen Vicleucel (Ide-cel, bb2121) bei der FDA ein

02.04.2020 Bristol Myers Squibb und bluebird bio haben die Einreichung ihres Zulassungsantrags auf eine Biologics License Application (BLA) in den USA für Idecabtagen Vicleucel (Ide-cel; bb2121) bekanntgegeben.

KarMMa-Studie

Der Antrag basiert auf den Ergebnissen der zulassungsrelevanten Phase 2 KarMMa-Studie. Die KarMMa-Studie untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit von Ide-cel bei stark vorbehandelten Patienten mit rezidiviertem und refraktärem multiplen Myelom.

Die im Dezember 2019 veröffentlichten Topline-Daten der KarMMa-Studie zeigten, dass die Studie ihren primären Endpunkt, die Gesamtansprechrate, und den wichtigsten sekundären Endpunkt, die vollständige Ansprechrate bei dieser mit Ide-cel behandelten Patientenpopulation, erreichte.

Die Sicherheitsergebnisse stimmten mit den Ergebnissen der unterstützenden Phase-1-Studie CRB-401 überein, in der die vorläufige Sicherheit und Wirksamkeit von ide-cel untersucht wurde. Die umfassenden Ergebnisse der KarMMa-Studie werden auf einer künftigen medizinischen Tagung vorgestellt.

BCMA

BCMA ist ein Protein, das auf Krebszellen im Multiplen Myelom nahezu universell exprimiert wird, was es zu einem wichtigen potenziellen Ziel für die Behandlung dieses aggressiven Blutkrebses macht. Ide-cel ist die erste CAR T-Zelltherapie, für die eine Zulassung zur Behandlung dieses Antigens und des Multiplen Myeloms beantragt wurde, schreibt das Unternehmen.

Ide-cel wurde von der FDA als “Breakthrough Therapy Designation” (BTD) und von der Europäischen Arzneimittelagentur als “PRIority MEdicines” (PRIME) für das rezidivierte und refraktäre Multiple Myelom ausgewiesen.

Idecabtagen Vicleucel

Idecabtagen Vicleucel ist eine B-Zell-Reifungsantigen (BCMA) gerichtete, genetisch modifizierte, autologe, chimäre Antigenrezeptor (CAR)-T-Zell-Immuntherapie. Der Ide-cel CAR besteht aus einem murinen extrazellulären Einzelketten-Variablen-Fragment (scFv), das spezifisch für die Erkennung von BCMA bestimmt ist und an ein menschliches CD8 α Gelenk und Transmembranbereich gebunden ist, die mit den zytoplasmatischen T-Zell-Signalbereichen der CD137 4-1BB- und CD3-ζ-Kette fusioniert sind.

Ide-cel erkennt und bindet an BCMA auf der Oberfläche von Zellen des Multiplen Myeloms, was zur CAR-T-Zellproliferation, zur Zytokinsekretion und zur anschließenden zytolytischen Abtötung von BCMA-exprimierenden Zellen führt.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Bristol Myers Squibb.

KarMMa-Studie: Aktualisierte positive Ergebnisse zu Ide-cel bei Patienten mit rezidiviertem und refraktärem multiplen Myelom

14.05.2020 Bristol Myers Squibb und bluebird bio haben aktualisierte Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-2-Studie KarMMa veröffentlicht, in der Wirksamkeit und Sicherheit des von den Unternehmen durchgeführten, auf das B-Zell-Reifungsantigen (BCMA) gerichteten chimären Antigenrezeptor (CAR) T-Zell-Immuntherapie-Medikaments Idecabtagen-Vicleucel (Ide-cel; bb2121), bei Patienten mit rezidiviertem und refraktärem multiplen Myelom (rrMM) untersucht wurde.

In der Studie wurden 128 Patienten mit stark vorbehandeltem rrMM, die mindestens drei vorherige Therapien bekommen haben und bei deren letzter Behandlung gemäß der Definition der International Myeloma Working Group (IMWG) kein Ansprechen auf die Therapie oder Fortschreiten der Erkrankung innerhalb von 60 Tagen beobachtet wurde, mit Ide-cel mit einer Zieldosis von 150-450 x 106 CAR+ T-Zellen behandelt.

Die Patienten hatten im Median sechs frühere Therapieschemata erhalten; 84% waren refraktär gegenüber allen drei Klassen häufig verwendeter Medikamente, einschließlich eines immunmodulatorischen Mittels (IMiD), eines Proteasom-Inhibitors (PI) und eines Anti-CD38-Antikörpers, und 94% waren refraktär gegenüber Anti-CD38-Antikörpern. Die mittlere Dauer der Nachbeobachtung betrug 13,3 Monate.

Wirksamkeit; Ansprechen

Die Gesamtansprechrate (ORR) betrug 73% über alle Dosisstufen hinweg, einschließlich bei 33% der Patienten, die ein vollständiges Ansprechen (CR) oder ein stringentes CR (sCR) aufwiesen.

Die mediane Dauer des Ansprechens (DoR) betrug 10,7 Monate, wobei die mediane Dauer des Ansprechens bei Patienten mit CR oder sCR 19,0 Monate betrug. Die mediane progressionsfreie Überlebenszeit (PFS) betrug 8,8 Monate, mit einer medianen PFS von 20,2 Monaten für Patienten CR oder sCR.

Alle Patienten mit CR oder sCR und auf minimale Resterkrankung (MRD) evaluierbar waren MRD-negativ.

Der klinisch bedeutsame Nutzen wurde in allen Untergruppen konsistent beobachtet, und fast alle Untergruppen hatten eine ORR von 50% oder mehr, einschließlich älterer und Hochrisikopatienten.

Die Daten zur Gesamtüberlebenszeit (OS) sind noch nicht abgeschlossen – mit einer geschätzten medianen OS von 19,4 Monaten über alle Dosisstufen hinweg und 78% der Patienten, die nach 12 Monaten noch am Leben waren.

Die Ergebnisse unterstützen ein günstiges Nutzen-Risiko-Profil für Ide-cel über die Zieldosisstufen von 150 bis 450 × 106 CAR+ T-Zellen, schreiben die Unternehmen.

Sicherheit; Nebenwirkungen

Die am häufigsten berichteten unerwünschten Ereignisse (UE; Nebenwirkungen) waren Zytopenie und Zytokinfreisetzungssyndrom (CRS).

Zytopenien waren häufig und nicht dosisabhängig. Insgesamt wurde bei 84% (107/128) der Patienten über CRS aller Grade berichtet. CRS vom Grad 3 oder höher traten bei <6% (7/128) der Patienten auf – mit einem tödlichen CRS-Vorfall.

Vom Forscher identifizierte Neurotoxizitätsereignisse (iiNT) wurden bei 18% (23/128) der Patienten beobachtet, einschließlich iiNT vom Grad 3 bei 3% (4/128) der Patienten. Es wurden keine iiNT-Ereignisse des Grades 4 oder 5 berichtet.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Bristol Myers Squibb.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)