Interferon Lambda-1a

Hepatitis D: Erster Patient in Phase 2 Studie LIMT-HDV dosiert

22.10.2016 Eiger BioPharmaceuticals hat den ersten Patienten in der Phase-2-Studie LIMT-HDV (Lambda Interferon MonoTherapy in HDV) dosiert; einer monotherapeutischen Studie, die pegyliertes Interferon Lambda-1a (Lambda) als potentielle Therapie bei chronischer Hepatitis-D-Virusinfektion (HDV) untersucht.

LIMT-HDV ist eine 30-Patienten-Studie zur Bewertung von Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit zweier Dosen (120 oder 180 Mikrogramm) von Lambda über eine 48-wöchige Behandlung.

Die internationale Studie läuft derzeit an der University of Auckland in Neuseeland an und ist in Planung an zusätzlichen Standorten in Israel und Pakistan.

Eiger Senior Vice President der Medikamentenentwicklung für Leber-und Infektionskrankheiten Eduardo Martins sagte, dass das Unternehmen plane, Interferon Lambda-1a als Monotherapie und in Kombination mit Lonafarnib in der Phase 2-Entwicklung zur Behandlung von HDV zu erforschen.

Eiger hat jetzt mehrere aktive Anti-HDV-Agenten in der Entwicklung, darunter eine orale Therapie und eine subkutane injizierbare Therapie, deren Wirkung allein und in Kombination auf die Suppression oder Heilung von HDV untersucht werde.

Pegyliertes Interferon Lambda 1a ist ein gut charakterisiertes, erstklassiges Interferon des Typs III (IFN), das Immunansprechen stimuliert, was für die Entwicklung des Wirtsschutzes bei Virusinfektionen von entscheidender Bedeutung ist, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quelle: Eiger BioPharmaceuticals, Okt. 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)