Miglustat (Zavesca)

Miglustat, das unter dem Markennamen Zavesca vertrieben wird, ist ein Medikament zur Behandlung der Gaucher-Krankheit Typ-I (GD1) und der Niemann-Pick-Krankheit Typ C.

  • 10.09.2020 Miglustat verbessert Schlucken bei Kindern und Jugendlichen mit Niemann-Pick-Krankheit Typ C1 … zum Artikel

Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen gehören Schmerzen, Brennen, Taubheit oder Kribbeln in den Händen, Armen, Beinen oder Füßen, unkontrolliertes Händezittern, Sehstörungen und leichte Blutergüsse oder Blutungen.

Zu den häufigen Nebenwirkungen gehören gastrointestinale Effekte (einschließlich Durchfall, Magenschmerzen oder Blähungen, Blähungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Magenverstimmung, Erbrechen, Verstopfung), trockener Mund, muskuläre Effekte (einschließlich Schwäche, Muskelkrämpfe, besonders in den Beinen, Schweregefühl in den Armen oder Beinen, Unsicherheit beim Gehen), Rückenschmerzen, Schwindel, Nervosität, Kopfschmerzen, Gedächtnisprobleme und schwierige oder unregelmäßige Menstruation (Periode).



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)