Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Mutterkornalkaloide

Mutterkornalkaloide (Ergotalkaloide, Secalealkaloide) sind ca. 80 natürlich vorkommende organische Verbindungen aus der Indolalkaloid-Gruppe, die als Medikamente bei der Behandlung von Migräne, peripheren Durchblutungsstörungen, der Parkinson-Krankheit, des Restless-Legs-Syndroms und als Wehenmittel und Antihypertensiva eingesetzt werden.

Liste der Mutterkornalkaloide mit ATC-Code

  • Dihydroergotamin N02CA01
  • Dihydroergotamin, Kombinationen N02CA51
  • Dihydroergotamin, Kombinationen mit Psycholeptika N02CA71
  • Ergotamin N02CA02
  • Ergotamin, Kombinationen exkl. Psycholeptika N02CA52
  • Ergotamin, Kombinationen mit Psycholeptika N02CA72
  • Lisurid N02CA07
  • Methysergid N02CA04




Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.