Nasenspray Eurneffy bei allergischen Reaktionen, Anaphylaxie

EU: Allergische Reaktionen (Anaphylaxie) und idiopathische oder durch Sport ausgelöste Anaphylaxie – CHMP-Zulassungsempfehlung für Eurneffy (Wirkstoff Epinephrin)

Nasenspray Eurneffy bei allergischen Reaktionen, Anaphylaxie

28.06.2024 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Eurneffy (aktive Substanz ist Epinephrin bzw. Adrenalin) der Firma Ars Pharmaceuticals für die Behandlung von allergischen Reaktionen (Anaphylaxie) und idiopathischer oder durch Sport ausgelöste Anaphylaxie.

Eurneffy wird als 2-mg-Nasenspray-Lösung erhältlich sein. Der Wirkstoff von Eurneffy ist Epinephrin, ein adrenerges und dopaminerges Mittel zur Herztherapie (ATC-Code: C01CA24). Epinephrin ist ein nicht-selektiver Agonist aller adrenergen Rezeptoren, einschließlich der alpha- und beta-adrenergen Rezeptoren. Die Bindung an diese Rezeptoren aktiviert das sympathische Nervensystem, um die Vasodilatation und die Gefäßpermeabilität, die bei Anaphylaxie auftreten, zu minimieren.

Pharmakokinetische Studien mit Eurneffy haben die Bioverfügbarkeit von Epinephrin nach intranasaler Verabreichung gezeigt und vergleichbare sympathische Reaktionen auf Eurneffy und intramuskuläre Epinephrininjektionen ergeben. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Nasenbeschwerden, Halsreizungen und Nervosität.

Aus ethischen und praktischen Gründen war es laut EMA nicht möglich, kontrollierte klinische Studien über die Wirksamkeit von Eurneffy bei Menschen mit schweren allergischen Reaktionen durchzuführen, aber es liegen umfangreiche Informationen über die Verwendung von Adrenalin zur Behandlung schwerer Allergien vor, und es ist derzeit die Standardbehandlung für Anaphylaxie. Die Wirksamkeit und Sicherheit von Eurneffy wurde an 537 gesunden Menschen im Alter von 19 bis 55 Jahren in vierzehn klinischen Studien untersucht. In diesen Studien wurde Eurneffy mit Arzneimitteln verglichen, bei denen das Adrenalin intramuskulär injiziert wurde, und es wurden der Blutdruck und die Herzfrequenz (Pharmakodynamik) sowie die Aufnahme, Veränderung und Ausscheidung des Arzneimittels im Körper (Pharmakokinetik) untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Wirkungen von nasal verabreichtem Adrenalin im Körper mit denen von intramuskulär injizierten Produkten vergleichbar sind.

Die vollständige Indikation lautet:

EURneffy ist für die Notfallbehandlung von allergischen Reaktionen (Anaphylaxie) aufgrund von Insektenstichen oder -bissen, Lebensmitteln, Arzneimitteln und anderen Allergenen sowie von idiopathischer oder durch körperliche Anstrengung ausgelöster Anaphylaxie angezeigt. Die Behandlung ist für Erwachsene und Kinder mit einem Körpergewicht von mind. 30 kg angezeigt.

© arznei-news.de – Quelle: EMA

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.