Rekombinante Grippeimpfstoffe

Bei den rekombinanten Grippe- bzw. Influenza-Impfstoffen wird ein bestimmtes Protein aus einem natürlich vorkommenden („Wildtyp“) Impfvirus (das HA-Protein, das beim Menschen eine Immunreaktion auslöst) isoliert. Diese Proteine werden dann mit Teilen eines anderen Virus kombiniert, das gut in Insektenzellen wächst. Dieses „rekombinante“ Impfstoffvirus wird dann mit Insektenzellen vermischt und vermehrt. Aus diesen Zellen wird dann das Grippe-HA-Protein gewonnen und gereinigt.

RIV4 bei Kindern scheinbar sicher

03.04.2018 Der rekombinante Grippeimpfstoff (RIV4) ist bei Kindern im Alter von 6 bis 17 Jahren gut verträglich und bietet eine Immunogenität, die mit der des inaktivierten Impfstoffs vergleichbar ist, laut einer in Pediatrics veröffentlichten Studie.

Quadrivalentes RIV4

Dr. Lisa M. Dunkle von der Protein Sciences Corp. in Meriden, Connecticut und Kollegen verglichen die Sicherheit und Immunogenität des quadrivalenten RIV4 mit der des inaktivierten Grippeimpfstoffs bei 219 Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren (159 9- bis 17-Jährige und 60 6- bis 8-Jährige). Die Teilnehmer wurden nach dem Zufallsprinzip im Verhältnis 1:1 auf den rekombinanten oder einen inaktivierten Impfstoff verteilt.

Gut verträglich bei Heranwachsenden

Die Forscher fanden heraus, dass beide Impfstoffe sowohl bei 6- bis 8-Jährigen als auch bei 9- bis 17-Jährigen gut verträglich sind. In den sechs Monaten der Nachbeobachtung gab es keine impfstoffbedingten Nebenwirkungen.

Immunogenität bei Kindern

Es gab vergleichbare Antikörperreaktionen auf die meisten Antigene in beiden Impfstoffen bei den älteren Probanden. Die geringen Ansprechraten auf die Influenza-B-Victoria-Linie in beiden Impfstoffen erschwerten jedoch die Interpretation. Bei jüngeren Kindern war die Immunogenität ähnlich, aber aufgrund des verkürzten Stichprobenumfangs konnten keine Vergleiche angestellt werden.

Zukünftige bestätigende klinische Wirksamkeitsstudien können eingesetzt werden, um den rekombinanten Grippeimpfstoff als Alternative für die pädiatrische Altersgruppe von ≥ 6 Jahren zu unterstützen, schreiben die Autoren.

Die Autoren berichteten über finanzielle Beziehungen zu Protein Sciences Corp., die den rekombinanten Grippeimpfstoff Flublok Quadrivalent herstellen, und zu anderen Impfstoffherstellern.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Safety and Immunogenicity of a Recombinant Influenza Vaccine: A Randomized Trial; Lisa M. Dunkle, Ruvim Izikson, Peter A. Patriarca, Karen L. Goldenthal, Manon Cox, John J. Treanor; Pediatrics Apr 2018, e20173021; DOI: 10.1542/peds.2017-3021



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)