Schützen Sie sich vor Behandlungsfehlern

Allgemeine Gesundheitstipps

Behandlungsfehler gehören zu den Top Ten Ursachen für Tod und Verletzungen des Körpers, sagt die American Academy of Family Physicians in den USA.

Die Akademie sagt, dass Sie sich selbst durch einige Maßnahmen besser davor schützen können, Opfer eines Behandlungsfehlers zu werden:

  • Informieren Sie Ihre Ärzte über alle von Ihnen eingenommenen Medikamente, einschließlich nicht rezeptpflichtiger Arzneimittel, Vitamine und Nahrungsergänzungen (auch wenn Ihr Arzt sie nicht danach fragt).

    Schützen Sie sich vor Behandlungsfehlern

    Informieren Sie sich !

  • Erzählen Sie Ihren Ärzten von Ihren Allergien.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Ärzte alle wichtigen Informationen über Ihren Gesundheitszustand erhalten.
  • Stellen Sie Fragen zu jedem Medikament, bevor Sie beginnen es einzunehmen (z.B. wofür ist das Medikament und welche möglichen Nebenwirkungen hat es).
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die Handschrift des Arztes auf jedem Rezept lesen können.
  • Bevor Sie sich in chirurgische Behandlung begeben, wählen Sie Ihr Krankenhaus klug/weise aus. Erörtern Sie mögliche Risiken mit Ihrem Arzt.
  • Informieren Sie sich selbst über Ihre Gesundheit bzw. Krankheit. Fürchten Sie nicht, etwas anzusprechen und Fragen zu stellen.

© arznei-news.de – Quelle: American Academy of Family Physicians, Juli 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)