Statine bei älteren Patienten / Menschen

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesen Medikamenten

  • 08.07.2020 Der Einsatz von Statinen ist bei älteren Menschen mit einem verringerten Sterberisiko (Mortalität) verbunden … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zu Statinen

Der Einsatz von Statinen ist bei älteren Menschen mit einem verringerten Sterberisiko (Mortalität) verbunden

08.07.2020 Mehrere Studien haben gezeigt, dass Statine Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod bei Erwachsenen im mittleren Alter verhindern können.

Doch in 28 großen klinischen Studien mit Statinen waren nur 2 Prozent der Patienten 75 Jahre oder älter.

Das bedeutet, dass, obwohl ältere Menschen einem höheren Risiko für Herzerkrankungen und Tod ausgesetzt sind, es kaum Daten darüber gibt, ob ihnen Statine verschrieben werden sollten.

Eine neue Studie, die von Forschern des Brigham and Women’s Hospital und des VA Boston Healthcare System geleitet wird, nutzt nationale Daten der U.S. Veterans Health Administration Services und der Centers for Medicare & Medicaid Services, um zu klären, ob Statine für ältere Menschen eine Rolle spielen können, die noch keinen Herzinfarkt, Schlaganfall oder ein anderes kardiovaskuläres Ereignis hatten.

In ihrer retrospektiven Analyse stellten die Forscher fest, dass das Risiko für einen Tod jedweder Ursache bei diesen älteren Teilnehmern (vorwiegend Männer), die Statine verwendeten, um 25 Prozent geringer war als bei Personen, die nicht mit Statinen behandelt wurden.

Das Risiko, an einem kardiovaskulären Ereignis – wie Herzinfarkt oder Schlaganfall – zu sterben, war um 20 Prozent niedriger. Die Ergebnisse des Teams wurden in JAMA veröffentlicht.

Insgesamt war die Einnahme von Statinen also signifikant mit einem geringeren Sterblichkeitsrisiko verbunden.

Und die Vorteile blieben für die teilnehmenden Menschen im fortgeschrittenen Alter erhalten, einschließlich derer, die 90 Jahre oder älter waren. Niedrigere Sterblichkeitsraten erstreckten sich auch auf Personen mit anderen Erkrankungen wie Demenz – Personen, die aus früheren Studien ausgeschlossen worden waren.

In Sekundäranalysen fand das Team heraus, dass die Einnahme eines Statins auch signifikant mit einem geringeren Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse wie Herzinfarkt und Schlaganfall verbunden war. Studienautorin Ariela Orkaby bemerkt, dass es zu einem deutlichen Rückgang der Schlaganfallrate unter den schwarzen Teilnehmern der Studie kam.
© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA. 2020;324(1):68-78. doi:10.1001/jama.2020.7848 .