Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Statine bei chronischen Nierenerkrankungen

Der Einsatz von Statinen senkt die Sterblichkeit bei älteren Menschen mit chronischer Nierenerkrankung

Statine bei chronischen Nierenerkrankungen

07.01.2024 Die Einnahme von Statinen kann das Risiko für Mortalität (Sterblichkeit) und schwerwiegende kardiovaskuläre Ereignisse (MACE) bei älteren Menschen mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) und ohne vorherige atherosklerotische kardiovaskuläre Erkrankung (ASCVD) senken, so das Ergebnis einer in JAMA Network Open veröffentlichten Studie.

Dr. Odeya Barayev von der Ben-Gurion-Universität des Negev in Be’er Sheva, Israel, und Kollegen untersuchten, ob die erstmalige Einnahme von Statinen mit einem geringeren Sterblichkeits- oder MACE-Risiko bei Erwachsenen über 65 Jahren mit chronischer Nierenerkrankung der Stadien 3 bis 4 und ohne ASCVD in der Vorgeschichte verbunden war. Die Analyse umfasste Daten von 14.828 US-Veteranen.

  • Die Forscher stellten fest, dass das Risiko für die Gesamtmortalität bei mit Statinen behandelten Teilnehmern geringer war als bei Teilnehmern, die keine Statine einnahmen (Hazard Ratio: 0,91; 95 Prozent Konfidenzintervall: 0,85 bis 0,97).
  • Es wurde ein Trend zu einem geringeren Risiko für das Auftreten von Folgeerkrankungen beobachtet (Hazard Ratio: 0,96; 95 Prozent Konfidenzintervall: 0,91 bis 1,02).
  • Die Ergebnisse blieben auch in vordefinierten Untergruppenanalysen bestehen.

„Bei US-Veteranen im Alter von über 65 Jahren mit CKD-Stadien 3 bis 4 und ohne vorherige ASCVD war die Einnahme von Statinen mit einem geringeren Risiko für die Gesamtmortalität verbunden, als wenn keine Statine eingenommen wurden. Die Ergebnisse sollten in einer randomisierten klinischen Studie bestätigt werden“, schreiben die Autoren. „Solange solche Studien jedoch nicht abgeschlossen sind, sprechen diese Daten dagegen, Statine zur Primärprävention bei älteren Patienten mit CKD-Stadien 3 bis 4 zurückzuhalten oder nicht zu verschreiben.“

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Netw Open. 2023;6(12):e2346373. doi:10.1001/jamanetworkopen.2023.46373

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.