Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Suizidgedanken durch Ozempic / Wegovy?

Zusammenhang zwischen der Einnahme von Semaglutid (Ozempic / Wegovy) und dem Risiko für Suizidgedanken in einer praxisnahen Kohorte

Suizidgedanken durch Ozempic / Wegovy?

03.01.2024 Eine neue Studie von Forschern der Case Western Reserve School of Medicine zeigt, dass ein chemischer Wirkstoff, der in dem Diabetes-Medikament Ozempic und dem Medikament zur Gewichtskontrolle Wegovy verwendet wird, nicht mit einem erhöhten Risiko für Suizidgedanken verbunden ist.

Die Erkenntnisse über den Wirkstoff, der als Semaglutid bekannt ist, sind besonders bedeutsam, da die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) in diesem Sommer eine Untersuchung über seine möglichen Gefahren eingeleitet hat.

Ozempic und Wegovy verringern das Risiko für Suizidgedanken

Nach der Untersuchung von etwa 2 Millionen Patienten mit Typ-2-Diabetes oder Fettleibigkeit fand das Forscherteam unter der Leitung von Rong Xu, Professor für biomedizinische Informatik, keine Hinweise zur Untermauerung der Befürchtung der EMA, dass Semaglutid Selbstmordgedanken auslösen könnte.

Die kürzlich von der Fachzeitschrift Nature Medicine angenommene Studie ergab sogar, dass Ozempic und Wegovy das Risiko für Suizidgedanken tatsächlich verringern.

Die Studie

Um den Zusammenhang zwischen Semaglutid und dem Risiko für Suizidgedanken zu bewerten, untersuchte das Team zunächst die elektronischen Gesundheitsakten von fast 101 Millionen Patienten im ganzen Land. Anschließend wendeten sie spezifische Einschlusskriterien an, um weitere 2 Millionen Patienten auszuwählen.

In dieser Studie wurden zwei unterschiedliche Patientengruppen untersucht: Patienten mit Typ-2-Diabetes, die Ozempic erhielten, und Patienten mit Fettleibigkeit, denen Wegovy verschrieben wurde. Die Patienten wurden sechs Monate lang nachverfolgt, um das Auftreten von Suizidgedanken sowie wiederkehrende Suizidgedanken zu bewerten, wie sie in ihren Krankenakten vermerkt waren.

Männer und Frauen, schwarze, weiße und hispanische Patienten, Erwachsene unter 45 Jahren, Erwachsene mittleren Alters (46-64) und ältere Patienten (65 Jahre und älter) wurden ebenfalls getrennt untersucht. Auch hier stellten die Forscher fest, dass das Risiko für Selbstmordgedanken unabhängig von Alter, ethnischer Zugehörigkeit und Geschlecht durchweg geringer war.

Im Vergleich zu Nicht-GLP1R-Medikamenten gegen Fettleibigkeit und Diabetes zeigte sich bei Patienten, denen Semaglutid (als Ozempic oder Wegovy) verschrieben wurde, ein geringeres Risiko sowohl für das erstmalige Auftreten als auch für das Wiederauftreten von Suizidgedanken.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Case Western Reserve School of Medicine

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.