Trihexyphenidyl (Artane, Parkopan)

Anti-Parkinson-Mittel

News zu diesem Medikament

Wirkung, Einsatz

Einordnung unter: Nervensystem, Parkinsonmittel, Anticholinergika, Tertiäre Amine.
Wirkstoff: Trihexyphenidyl
Wirkung auf Organismus: entspannende Wirkung auf glatte Muskulatur und reduziert so den Tremor der Parkinson-Krankheit.

Medikamente, die den Wirkstoff Trihexyphenidyl (auch als Benzhexol und Trihex bekannt) enthalten: Artane, Parkopan.

Mögliche Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen bei Trihexyphenidyl:

Häufig: Akkommodationsstörung (verschwommenes Sehen), Benommenheit, Nervosität, Übelkeit, Erbrechen; selten bei Trihexyphenidyl: Unruhe, delirante Syndrome, Verwirrtheit, Gedächtnisstörung, Schlafstörung.

Sehr selten: Dyskinesien.

Häufig bei Trihexyphenidyl: Mundtrockenheit, selten Mydriasis, verminderte Schweißdrüsensekretion, Obstipation, Miktionsstörung, Magenbeschwerden, Tachykardie, sehr selten Bradykardie. Engwinkelglaukom.

Vereinzelt bei Trihexyphenidyl: allergische Hautausschläge, Photophobie, Sprachstörung, Missbrauch wegen stimmungshebender Wirkung. Nach längerer Anwendung Absetzphänomene: Angstneurose, Tachykardie, orthostatische Hypotension und Verschlechterung der Schlafqualität. Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens bei Trihexyphenidyl.

Gegenanzeigen, Warnhinweise

Sollte nicht während der Schwangerschaft angewendet werden – kontraindiziert.
Während der Stillzeit nicht anwenden.

Gegenanzeigen: schwere Colitis ulcerosa, mechanische Darmstenose, Ileus, paralytischer Ileus, toxisches Megakolon, Engwinkelglaukom – Verwachsung/Synechie, akutes Lungenödem, Prostatahyperplasie mit Restharnbildung, Pylorusstenose, Tachyarrhythmie, Überempfindlichkeit gegen Trihexyphenidyl bzw. andere Anticholinergika oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe, akuter organisch bedingter Verwirrtheit.
Anwendungsbeschränkungen bei: Alter über 65 Jahre, Angina pectoris, Harnverhaltung bei subvesikaler Obstruktion, z.B bei benigner Proststahyperplasie, Herzinfarkt, akuter, Herzrhythmusstörungen, Hitzeexposition. Hyperthyreose und andere Erkrankungen, bei denen erhöhte Pulsfrequenz nicht erwünscht ist. Alter unter 18 Jahren. Refluxösophagus.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren