Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Pacritinib

Pacritinib ist ein makrozyklischer Janus-Kinase-Inhibitor, der zur Behandlung von Myelofibrose entwickelt wurde. Es hemmt hauptsächlich Janus-Kinase 2 (JAK2).

  • 24.03.2021 Phase-1-Studie zeigt ermutigenden klinischen Nutzen und vielversprechendes Sicherheitsprofil von Pacritinib zur Vorbeugung der Graft-Versus-Host-Krankheit … zum Artikel
  • 30.08.2016 Ergebnisse aus Ph-3-Studie zu fortgeschrittener Myelofibrose … zum Artikel

Ergebnisse aus Ph-3-Studie zu fortgeschrittener Myelofibrose

30.08.2016 CTI BioPharma hat bekanntgegeben, dass eine Phase-3-Studie zu Pacritinib mit Hochrisiko-Patienten mit fortgeschrittener Myelofibrose einen der beiden primären Endpunkte erreicht hat.

pacritinib

Die PERSIST-2-Studie zeigte eine statistisch signifikante Verbesserung bei der Milz-Volumenreduktion (SVR) unter Pacritinib im Vergleich mit der besten verfügbaren Therapie (BAT), einschließlich Ruxolitinib.

An der Studie nahmen 221 Patienten teil, die den primären Analysezeitpunkt in der 24. Woche erreichten – zum Zeitpunkt des verhängten klinischen Halts durch die US Food and Drug Administration im Februar dieses Jahres.

Die vorläufigen Ergebnisse zeigten eine statistisch signifikante Ansprechrate – gemessen mit einer Mindest-Milz-Volumenreduktion von 35% im Vergleich zu BAT, einschließlich Ruxolitinib.

Der andere primäre Endpunkt: eine Reduktion um mindestens 50% des Total Symptom Score, wurde nicht erfüllt.

CTI BioPharma plant zusätzliche Daten aus den laufenden Analysen von PERSIST-2 bei einer bevorstehenden wissenschaftlichen Sitzung zusammen mit Top-line-Ergebnissen zu präsentieren.
© arznei-news.de – Quelle: CTI BioPharma, August 2016





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.



Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.