Ulipristalacetat (Ulipristal) gegen prämenstruelle dysphorische Störung

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

Ulipristalacetat zur Behandlung der prämenstruellen dysphorischen Störung (PMDD): Eine randomisierte, kontrollierte Proof-of-Concept-Studie

11.12.2020 Die psychischen Symptome der prämenstruellen dysphorischen Störung (PMDD) verbessern sich nach der Behandlung mit dm Progesteronrezeptor-Modulator Ulipristalacetat (kurz: Ulipristal; Handelsnamen sind ellaOne, Esmya) laut Studienautorin Erika Comasco von der Universität Uppsala.

Der Wirkmechanismus des Studienmedikaments gibt Einblicke in die möglichen molekularen Mechanismen, die dieser psychiatrischen Störung und ihrer Behandlung zugrundeliegen.

Selektive Progesteronrezeptormodulatoren binden an Progesteronrezeptoren im Gehirn und hemmen diese. Dies ist eine relativ neue Klasse von Medikamenten, die für die Behandlung von Uterusmyomen und Endometriose entwickelt wurden.

In dieser multizentrischen, doppelblinden, placebokontrollierten klinischen Studie haben Forscher der Universität Uppsala, des Karolinska Institutet und der Universität Umeå, zum ersten Mal die Wirksamkeit eines selektiven Progesteronrezeptor-Modulators (Ulipristalacetat) als Behandlung für PMDD nachgewiesen.

Laut der im American Journal of Psychiatry veröffentlichten Studie verringert der Progesteronrezeptor-Modulator Ulipristalacetat vor allem die psychischen Symptome von PMDD, wie Reizbarkeit und Depression. Die Hälfte der Frauen (50 Prozent), die das Medikament erhielten, erholte sich vollständig, während der entsprechende Anteil der Frauen, die ein Placebo erhielten, 21 Prozent betrug.

Die Nebenwirkungen von Ulipristal waren gering und die laufende Entwicklung von gut verträglichen Progesteron-Rezeptor-Modulatoren wird hoffentlich dazu führen, dass dies eine Behandlungsoption für Patientinnen mit PMDD wird, schreiben die Forscher.
© arznei-news.de – Quellenangabe: American Journal of Psychiatry – doi.org/10.1176/appi.ajp.2020.20030286.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren