Ulobetasol / Halobetasol

Ulobetasol (INN) oder Halobetasol (USAN) ist ein Kortikosteroid zur Behandlung der Psoriasis. Halobetasol-Propionat wird in der Regel als 0,05%ige topische Creme angeboten. Ulobetasol ist das stärkste topische Steroid auf dem Markt.

Ulobetasol-Propionat-Lotion zeigt Wirksamkeit bei Psoriasis (Schuppenflechte)

10.10.2018 Ulobetasol-(Halobetasol)-Propionat 0,01 Prozent Lotion (Markenpräparat in den USA Bryhali Lotion) scheint sicher und wirksam bei der Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis (Schuppenflechte) laut den Ergebnissen zweier in der Fachzeitschrift Journal of Drugs in Dermatology veröffentlichten Phase-3-Studien.

Dr. Lawrence J. Green von der George Washington Universität und Kollegen randomisierten (2:1) 430 Patienten auf Ulobetasol-Propionat-Lotion oder auf die Lotion ohne Wirkstoff einmal täglich für acht Wochen. Bewertet wurden die Behandlungsergebnisse nach zwei, vier, sechs und acht Wochen Behandlung sowie bei einem vierwöchigen Follow-up-Besuch nach der Behandlung.

Klare oder fast klare Haut

Die Forscher fanden heraus, dass die Ulobetasol-Propionat-Lotion bei der Erzielung von Behandlungserfolgen durchweg effektiver war als die Lotion allein (definiert als mindestens eine Verbesserung von zwei Stufen gegenüber dem Ausgangswert bei einem Investigator Global Assessment Score und einer „klaren“ oder „fast klaren“ Haut).

Nach acht Wochen erreichten 36,5 Prozent (Studie 1) bzw. 38,4 Prozent (Studie 2) der Halobetasol-Propionat-Lotion-Patienten Behandlungserfolge gegenüber 8,1 bzw. 12 Prozent der Patienten, die die Träger-Lotion erhielten.

Bei der vierwöchigen Nachbehandlungsbewertung gab es kein Wiederauftreten der Symptome. Eine ähnliche Anzahl von Patienten in der Ulobetasol-Lotion- bzw. Träger-Lotion-Gruppe berichteten über unerwünschte Ereignisse (21,5 bzw. 23,9 Prozent), und nur 1,8 Prozent der berichteten unerwünschten Ereignisse wurden als behandlungsbedingt angesehen.

Bryhali-Lotion

Wenn die Bryhali-Lotion zugelassen wird, kann es Ärzten und ihren Patienten eine neue Behandlungsmöglichkeit mit einer längeren Anwendungsdauer bieten, schließen die Studienautoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Journal of Drugs in Dermatology – October 2018 | Volume 17 | Issue 10 | Original Article | 1062



Dieser Beitrag wurde geposted in Dermatika.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)