Zabdeno (Ebola-Impfstoff – Ad26.ZEBOV-GP)

Infos

Indikation / Anwendung / Krankheiten

Zabdeno, als Teil des Impfschemas mit Zabdeno und Mvabea, ist indiziert für die aktive Immunisierung zur Prävention der Ebola-Viruskrankheit (Zaire-Ebolavirus-Spezies) bei Erwachsenen und Kindern ab 1 Jahr.

News

  • 29.05.2020 EU: Prophylaxe gegen die Zaire-Ebolavirus-Krankheit – CHMP-Zulassungsempfehlung für Zabdeno … zum Artikel
  • 06.07.2020 EU: Immunisierung zur Prävention der Ebola-Viruskrankheit – Die Europäische Kommission erteilt Zabdeno die Zulassung … zum Artikel

EU: Prophylaxe gegen die Zaire-Ebolavirus-Krankheit – CHMP-Zulassungsempfehlung für Zabdeno

29.05.2020 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Zabdeno (Ebola-Impfstoff (Ad26.ZEBOV-GP [rekombinant])) der Firma Janssen-Cilag International N.V. als Suspension zur Injektion für die Prophylaxe gegen die Zaire-Ebolavirus-Krankheit.

Wirkstoff

Die aktive Substanz von Zabdeno besteht aus einem monovalenten, rekombinanten, replikationsunfähigen Ad26-Vektorimpfstoff, der das Volllängen-Glykoprotein (GP) des Zaire-Ebolavirus kodiert. Zabdeno ist ein viraler Impfstoff (ATC-Code: J07BX02). Er wird mit dem Impfstoff Mvabea als 2-Dosis-Impfung verabreicht und bietet eine aktive Immunisierung zur Vorbeugung der Zaire-Ebolavirus-Krankheit, indem er eine Immunantwort induziert, die vor der Krankheit schützt.

Der Nutzen von Zabdeno liegt in dessen Fähigkeit, zur Erzeugung einer Schutzreaktion gegen das Virus beizutragen, das die Zaire-Ebolavirus-Krankheit verursacht.

Die häufigsten Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen bei Erwachsenen sind Reaktionen an der Injektionsstelle (Schmerz, Wärme und Schwellung), Müdigkeit, Kopfschmerzen, Myalgie, Arthralgie und Schüttelfrost. Die häufigsten Nebenwirkungen bei Kindern sind Schmerzen an der Injektionsstelle, Müdigkeit, verminderte Aktivität, verminderter Appetit und Reizbarkeit.

Die vollständige Indikation bei Zulassung wäre:

Zabdeno – als Teil des Zabdeno, Mvabea-Impfprogramms – ist indiziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung von Krankheiten, die durch das Ebola-Virus (Zaire Ebolavirus-Spezies) bei Personen im Alter von einem Jahr und älter verursacht werden. Die Anwendung des Impfstoffschemas sollte in Übereinstimmung mit den offiziellen Empfehlungen erfolgen.
© arznei-news.de – Quelle: EMA

EU: Immunisierung zur Prävention der Ebola-Viruskrankheit – Die Europäische Kommission erteilt Zabdeno die Zulassung

06.07.2020 Die Europäische Kommission hat am 06.07.2020 dem Medikament Zabdeno (Wirkstoff ist Ad26.ZEBOV-GP [rekombinant]) der Firma Janssen-Cilag International NV die Zulassung für die aktive Immunisierung zur Prävention der Ebola-Viruskrankheit erteilt.

Die vollständige Indikation lautet:

Zabdeno, als Teil des Impfschemas mit Zabdeno und Mvabea, ist indiziert für die aktive Immunisierung zur Prävention der Ebola-Viruskrankheit (Zaire-Ebolavirus-Spezies) bei Erwachsenen und Kindern ab 1 Jahr.
© arznei-news.de – Quelle: EC, 2020



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)