11-beta-Methyl-19-Nortestosteron-Dodecylcarbonat (11β-MNTDC)

Potenzielle männliche Antibabypille besteht Tests zur humanen Sicherheit

26.03.2019 Eine neue Antibabypille für den Mann zeigt in Tests zur Sicherheit und Verträglichkeit bei gesunden Männern, dass eine tägliche Einnahme für einen Monat Hormonansprechen und wirkungsvolle Empfängnisverhütung zeigte.

Die Ergebnisse der Phase-1-Studie wurden auf der ENDO 2019, dem jährlichen Treffen der Endocrine Society in New Orleans, vorgestellt.

Modifiziertes Testosteron

Das experimentelle männliche orale Verhütungsmittel wird 11-beta-Methyl-19-Nortestosteron-Dodecylcarbonat oder 11-beta-MNTDC genannt.

Es ist ein modifiziertes Testosteron, das die kombinierte Wirkung eines männlichen Hormons (Androgen) und eines Progesterons mit sich bringt.

Dosis

Die Studie wurde an 40 gesunden Männern durchgeführt. Zehn Studienteilnehmer erhielten nach dem Zufallsprinzip eine Placebo-Kapsel oder ein Scheinmedikament. Die anderen 30 Männer erhielten 11-beta-MNTDC in einer von zwei Dosen; 14 Männer erhielten 200 Milligramm und 16 erhielten die 400 mg Dosis. Die Probanden nahmen das Medikament oder Placebo einmal täglich mit der Nahrung für 28 Tage ein.

Nebenwirkungen

Unter den Männern, die 11-beta-MNTDC erhielten, sank der durchschnittliche zirkulierende Testosteronspiegel so niedrig wie bei einem Androgenmangel, aber die Teilnehmer hatten scheinbar keine schweren Nebenwirkungen.

Studienautorin Christina Wang vom Los Angeles Biomed Research Institute sagte, dass die Nebenwirkungen des Medikaments leichte Müdigkeit, Akne oder Kopfschmerzen bei vier bis sechs Männern waren.

Fünf Männer berichteten über einen leicht verringerten Sexualtrieb, und zwei Männer beschrieben leichte erektile Dysfunktion, aber die sexuelle Aktivität wurde nicht verringert, sagte sie.

Außerdem hörte kein Teilnehmer wegen Nebenwirkungen auf, das Medikament zu nehmen, und alle bestanden die Sicherheitstests.

Auswirkungen aufgrund des niedrigen Testosteronspiegels

Die Auswirkungen aufgrund des niedrigen Testosteronspiegels waren minimal, denn 11-beta-MNTDC imitiert Testosteron im übrigen Körper, ist aber ist nicht ausreichend im Hoden konzentriert, um die Spermienproduktion zu unterstützen.

Die Werte von zwei Hormonen, die für die Spermienproduktion benötigt werden, sanken im Vergleich zu Placebo stark, fanden die Forscher. Die medikamentösen Effekte waren nach Beendigung der Behandlung reversibel, stellte Wang fest.

Weitere Studien und Verfügbarkeit

Da das Medikament mindestens 60 bis 90 Tage wirken müsste, um die Spermienproduktion zu beeinflussen, sind 28 Tage Behandlung zu kurz, um eine optimale Spermienunterdrückung zu beobachten, erklärte Wang.

Die Forscher planen längere Studien, und wenn das Medikament wirksam ist, wird man zu größeren Studien übergehen und dann bei sexuell aktiven Paaren testen.

Eine sichere, reversible hormonelle männliche Verhütungspille sollte in etwa 10 Jahren verfügbar sein, prognostizierte Wang.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Endocrine Society



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)