Lenalidomid (Revlimid) + Rituximab (MabThera)

Daten aus Phase-III-Studie AUGMENT zur Behandlung von Patienten mit rezidivierenden/refraktären indolenten Lymphomen

24.07.2018 Celgene Corporation hat die Ergebnisse einer randomisierten, doppelblinden, internationalen klinischen Studie der Phase III (AUGMENT) publiziert.

Die Kombination Revlimid (aktive Substanz Lenalidomid) plus MabThera (aktive Substanz Rituximab) erreichte in der abschließenden PFS-Analyse eine statistisch hoch signifikante Verbesserung des primären Endpunkts des progressionsfreien Überlebens (PFS) im Vergleich zu Rituximab plus Placebo.

AUGMENT untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit der Kombination im Vergleich zu Rituximab plus Placebo bei Patienten (N=358) mit rezidivierendem/refraktärem Follikel- und Randzonen-Lymphom.

Zusätzlich zum Erreichen des primären Endpunkts der Studie wurde ein positiver Trend für das Gesamtüberleben (OS) während dieser Analyse beobachtet und das Follow-up wird für die OS-Ergebnisse fortgesetzt.

Das Sicherheitsprofil von Lenalidomid plus Rituximab stimmte mit den bekannten Sicherheitsprofilen der einzelnen Medikamente überein, und es wurden keine neuen Sicherheitssignale bei der Kombination identifiziert.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Celgene

Neue Resultate: Kombination aus Lenalidomid + Rituximab verlängert progressionsfreies Überleben bei indolenten Lymphomen

26.03.2019 Neue Studienergebnisse wurden veröffentlicht, wonach die Kombination aus Celgenes Revlimid (aktive Substanz Lenalidomid) und Roches MabThera (aktive Substanz Rituximab) das progressionsfreie Überleben bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem indolenten Lymphomen im Vergleich zu Rituximab mit Placebo signifikant verlängerte.

Nach Angaben aus der Phase-III-Studie Augment, die im Journal of Clinical Oncology veröffentlicht wurde, verlängerte die Kombination das progressionsfreie Überleben signifikant um bis zu 25 Wochen.

Es wurde auch festgestellt, dass Revlimid + MabThera das Risiko einer Krankheitsprogression oder Todes um 54% im Vergleich zu MabThera allein reduzierte.

Die Studie umfasste 358 Patienten aus 97 Zentren in 15 verschiedenen Ländern; 24% der Teilnehmer hatten drei oder mehr frühere systemische Behandlungen, und 117 (33%) hatten innerhalb von zwei Jahren nach der Erstdiagnose einen Rückfall oder eine Progression.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Celgene



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)