Acebilustat

EU-Studie beginnt mit Aufnahme von Mukoviszidose-Patienten

04.05.2016 Celtaxsys berichtet, dass eine internationale Phase II Studie zu Acebilustat mit der Aufnahme von Patienten mit Mukoviszidose (zystische Fibrose – ZF) in Europa begonnen hat.

Die Studie mit dem Namen EMPIRE-CF (Auswertung der Modulation der Lungenentzündungsreaktion bei Mukoviszidose) wird an rund 30 Standorten in der gesamten EU (darunter Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und Belgien) stattfinden.

Die Studie untersucht Sicherheit und Wirksamkeit von einmal täglich oral über 48 Wochen verabreichtes Acebilustat und könnte den ersten Proof-of-Concept für eine neuartige entzündungshemmende Therapie etablieren, entwickelt zur Prävention des langfristigen Verlusts der Lungenfunktion bei Mukoviszidose-Patienten.

Das Medikament wird gegen Placebo auf der Hintergrundtherapie getestet (einschließlich den CFTR-Modulatoren Kalydeco und Orkambi) bei erwachsenen ZF-Patienten unabhängig von ihrer spezifischen ZF-Gen-Mutation.

Wirkstoff

Der Wirkstoff ist ein First-in-Class-Neutrophilen-Modulator, der ein Schlüsselentzündungssignal steuert, das bei ZF und anderen entzündlichen Erkrankungen überexprimiert wird.

Eine frühere klinische Studie bei ZF-Patienten zeigte Acebilustats Fähigkeit, die überaktivierte Entzündungsreaktion im Zusammenhang mit ZF der Lunge zu verändern, wobei die Neutrophilen in der Lunge um 65% und das Niveau schädlicher neutrophiler Elastase in nur zwei Wochen der Behandlung verringert wurden. Diese Ergebnisse wurden erreicht, ohne das Immunsystem hinsichtlich einer Infektion der Lunge zu gefährden.
© arznei-news.de – Quelle: Celtaxsys, Mai 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)