Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Aciclovir Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Aciclovir

Lilly sagte am 09.10.2022:
Ich bin 65 Jahre alt und habe seit meinem 30. Lebensjahr Genitalherpes, Aciclovir hilft, wenn ich es nehme, sobald ich den Schmerz spüre, 400 mg 3 mal am Tag. Ich habe es jahrelang nicht bekommen, aber vor ein paar Tagen konnte ich das Kribbeln erkennen, ich rief meine Ärztin an und sie schickte das Rezept sofort in die Apotheke. Ich bin jetzt am dritten Tag und es hilft sofort, aber die Nebenwirkungen sind, dass ich mich tagsüber sehr müde und schläfrig fühle. Ich nehme an, ein Ausbruch wäre schlimmer.

Kind sagte am 13.01.2023:
Mein Kind hat Ausschlag auf der Haut bekommen. Ich weiß nicht, wo sie damit in Kontakt gekommen ist. Wir waren im Urlaub und sie war im Schwimmbad. Der Ausschlag kommt oft alle zwei Monate wieder. Mit Aciclovir bleibt er länger bestehen. Ich habe die Creme und die orale Flüssigkeit verwendet, und der Ausschlag dauerte lange an und er kommt wieder sobald die Behandlung beendet ist. Zurzeit versuche ich es mit ätherischen Ölen, und es klärt sich schneller, aber ich weiß noch nicht wie es mit den Rückfällen aussieht.

Gel sagte am 22.01.2023:
Erfahrungsbericht zu Aciclovir zur Behandlung von Herpes Simplex: Ich denke es wirkt gut, innerhalb von 3 Tagen war mein Ausschlag weg. Aber ich mag es nicht, dass man es dreimal täglich eine Woche lang nehmen muss und es dann zur Vorbeugung weiter nimmt, wenn man Ausschläge bekommt, weil ich es meistens vergesse. Es macht mich wirklich krank wenn ich nichts esse und ich habe Zöliakie, also wenn man nicht viel essen kann, so wie ich es nicht kann ist das nicht das richtige Medikament für einen. Weil es nicht das Richtige für mich ist und die Pille selbst ist riesig und sieht aus wie ein Kerker und ein Drachensymbol

drei sagte am 26.01.2023:
Bei mir wurde dieses Jahr Herpes diagnostiziert, nachdem ich ihn von meinem Partner bekommen hatte. Ich hatte einen ziemlich schlimmen ersten Ausbruch an meinen inneren Schamlippen und nahm an, dass er vom Rasieren herrührte, aber ich ging in eine Klinik für sexuelle Gesundheit und wurde diagnostiziert. Dieses Medikament hat mir so gut geholfen, dass ich Aciclovir jedes Mal einnehme, wenn ich ein kribbelndes/pochendes Gefühl habe, und es wirkt Wunder. Im Moment nehme ich es ein und die einzige wirkliche Nebenwirkung sind Kopfschmerzen!

han am 30.06.2023:
Mein Arzt hat mir Aciclovir verschrieben, weil ich Gürtelrose hatte. Bei mir war es nicht schmerzhaft oder juckend, aber der Hautausschlag war sehr sichtbar. Schon nach kurzer Zeit mit den Tabletten sah ich eine deutliche Verbesserung. Ich habe die Behandlung für sechs Tage fortgesetzt, wie der Arzt es empfohlen hat. Ich bin froh, dass ich keine Nebenwirkungen gespürt habe. Das einzige Problem war, dass die Tabletten ziemlich groß waren und ich nicht gerne Tabletten schlucke.

Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Aciclovir Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Ich nehme seit über 10 Jahren Aciclovir, 400 mg jede Nacht vor dem Schlafengehen. Ich habe nur ein paar Ausbrüche gehabt, verursacht durch das Küssen meines Mannes, der einen Ausbruch hatte. Auf Anweisung des Arztes soll ich auf 800 mg jede Nacht vor dem Schlafengehen erhöhen, wenn ich einen Ausbruch habe oder wenn ich mich nicht wohl fühle. Andere Viren können einen Fieberbläschenanfall auslösen.

  2. Ich nehme Aciclovir 200 mg seit 3 Tagen aufgrund einer ersten Herpeserkrankung. Am 2.Tag hatte ich starke Kopfschmerzen und extreme Müdigkeit. Heute verspüre ich starken Schwindel und regelrecht weiche Knie. Für mich nicht aushaltbar und beängstigend. Bin Herzpatient. Werde die Einnahme nicht weiterführen.

  3. Bei mir wurde eine Gürtelrose diagnostiziert, und mein Arzt verschrieb mir orales Aciclovir. Nach Einnahme der zweiten Pille bekam ich jedoch einen Ausschlag. Mein Arzt versuchte es dann mit einem anderen Medikament aus derselben Gruppe, aber auch hier bekam ich einen Ausschlag. Daher habe ich mein Interesse bekundet, die Cremeversion des Medikaments auszuprobieren. Allerdings habe ich Schwierigkeiten, meinen Arzt davon zu überzeugen, sie zu verschreiben. Sicher ist, dass ich mich nach meiner Genesung gegen Gürtelrose impfen lassen will. Zweimal diese Erfahrung gemacht zu haben, ist mehr als genug für mich.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.