Adrenalin-Autoinjektor Jext®: Chargenrückruf

Herz-Kreislauf-Mittel – Notfallbehandlung

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert Allergie-Patienten über den Rückruf von fünf Chargen des Adrenalin-Autoinjektors Jext® (sowie Chargen von Parallelimporten der Unternehmen Eurim Pharm und Pharma Gerke).

Adrenalin-Autoinjektor Jext®: Chargenrückruf

Bei sehr wenigen dieser Chargen besteht das Risiko, dass nicht ausreichend Adrenalin bei schweren allergischen Reaktionen verabreicht wird. Die Herstellerfirma ruft deswegen diese Chargen zurück.

Der Adrenalin-Autoinjektor Jext® der ALK-Abelló Arzneimittel GmbH wird bei schweren allergischen (anaphylaktischen) Reaktionen eingesetzt.

Die betroffenen Jext ® Chargen

Es sind folgende fünf Chargen betroffen:

Stärke Jext® 300 Mikrogramm:

  • Charge 0000815814 mit dem Verfallsdatum 01/2015
  • Charge 0000800191 mit dem Verfallsdatum 01/2015
  • Charge 0000799410 mit dem Verfallsdatum 01/2015
  • Charge 0000738773 mit dem Verfallsdatum 12/2014

Stärke Jext® 150 Mikrogramm:

  • Charge 0000844768 mit dem Verfallsdatum 02/2015

Weiterhin sind Chargen der Jext®-Parallelimporte der Firmen Eurim Pharm und Pharma Gerke betroffen. Diese Chargennummern sind hier aufgeführt.

Was tun ?

Die BfArM rät Patienten ihren Pen bzw. ihre Chargen auf die betroffenen Nummern zu überprüfen. Wenn sich eine der Nummern auf Ihrer Charge befindet, sollten Sie:

  • möglichst bald ihre Apotheke aufsuchen, um sich einen Ersatz-Pen zu besorgen.
  • Geben Sie den betroffenen Jext® 300 Mikrogramm oder Jext® 150 Mikrogramm an ihre Apotheke zurück. Die Kosten für den Ersatz-Pen trägt die Herstellerfirma.
  • Bis Sie den Ersatz-Pen in der Apotheke erhalten haben, sollte auch ein betroffener Pen bei sich geführt werden.
  • Lassen Sie sich in der Apotheke die Anwendung des neuen Pens erklären.

Es wurde seitens des Herstellers eine Telefon-Hotline für Fragen eingerichtet:

040 7038450.

© arznei-news.de – Quelle: BfArM, Nov. 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)