Alpivab

EU: Unkomplizierte Influenza (Grippe) – CHMP-Zulassungsempfehlung

23.02.2018 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Alpivab (aktive Substanz ist Peramivir) der Firma Biocryst UK Limited als Infusionslösung (200 mg) für die Behandlung der unkomplizierten Influenza.

peramivir

Chemische Strukturformel

Der Wirkstoff von Alpivab ist Peramivir, ein Inhibitor der Influenzavirus-Neuraminidase (ATC-Code: J05AH), ein Enzym, das für den viralen Eintritt in nicht infizierte Zellen und die Freisetzung und Ausbreitung neuer Viren nach der Infektion von Zellen wichtig ist.

Der Nutzen von Alpivab ist dessen Fähigkeit, die Linderung von Symptomen und die Wiederherstellung der Normaltemperatur bei Patienten mit unkomplizierter Grippe zu beschleunigen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall und Erbrechen.

Die vollständige Indikation bei Zulassung wäre:
Alpivab ist für die Behandlung der unkomplizierten Grippe bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren indiziert.
© arznei-news.de – Quelle: EMA, Feb. 2018

EU-Zulassung zur Behandlung der unkomplizierten Influenza bei Erwachsenen und Kindern

23.04.2018 Die Europäische Kommission hat am 17. April 2018 dem Medikament Alpivab (Wirkstoff ist Peramivir) der Firma BioCryst UK Ltd. die Zulassung für die Behandlung von unkomplizierter Grippe (Influenza) bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren erteilt.

Der ATC-Code des Wirkstoffes ist: J05AH03.

© arznei-news.de – Quelle: EC, 2018



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)