Alteplase

Alteplase (Handelsname Actilyse) ist ein rekombinanter gewebespezifischer Plasminogenaktivator (rt-PA), der zur Auflösung von Blutgerinnseln (Thromben) eingesetzt wird. Zugelassen ist der Wirkstoff bei Herzinfarkt, akutem ischämischen Schlaganfall und massiver Lungenarterienembolie.

Alteplase von Nutzen bei ischämischen Schlaganfall mit unbekanntem Beginn

20.05.2018 Für Patienten mit ischämischem Schlaganfall mit einem unbekannten Zeitpunkt des Auftretens ist intravenöse Alteplase mit einem besseren funktionellen Ergebnis als Placebo verbunden laut einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie.

Dr. med. Götz Thomalla vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Kollegen randomisierten Patienten mit einem unbekannten Zeitpunkt des Schlaganfalls auf intravenöse Alteplase (254 Patienten) oder Placebo (249 Patienten).

Ischämische Läsion

Die Teilnehmer hatten eine ischämische Läsion, die auf einer diffusionsgewichteten Magnetresonanztomographie sichtbar war, aber keine parenchymale Hyperintensität bei einer flüssigkeitsbedingten Inversionserholung.

Aufgrund der Einstellung der Finanzierung nach der Einschreibung von 503 von voraussichtlich 800 Patienten wurde die Studie vorzeitig abgebrochen.

Wirksamkeit

Die Forscher fanden heraus, dass 53,3 der Alteplase- bzw. 41,8 Prozent der Placebogruppe nach 90 Tagen ein günstiges Ergebnis erreichten (bereinigtes Odds Ratio 1,61).

Der Medianwert auf der modifizierten Rankin-Skala betrug nach 90 Tagen 1 in der Alteplase- bzw. 2 in der Placebo-Gruppe (angepasstes Common Odds Ratio 1,62).

Nebenwirkungen, unerwünschte Ereignisse

Todesfälle traten bei 4,1 Prozent der Alteplase-Teilnehmer und 1,2 Prozent der Placebo-Teilnehmer auf – der Unterschied war nicht statistisch signifikant, schreiben die Forscher.

Die Rate der symptomatischen intrakraniellen Blutungen lag bei 2,0 Prozent in der Alteplasegruppe und 0,4 Prozent in der Placebogruppe, was ebenfalls nicht statistisch signifikant unterschiedlich war.

Die intravenöse Thrombolyse mit Alteplase führte zu einem besseren funktionellen Ergebnis als die Behandlung mit Placebo, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: New England Journal of Medicine – DOI: 10.1056/NEJMoa1804355



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)