Amantadin

Einordnung unter: Parkinsonmittel, Dopaminerge Mittel, Adamantan-Derivat.

Wirkstoff: Amantadin (Derivat des Adamantan)
Wirkt auf den Organismus als: Anti-Parkinson-Mittel, und wurde als Medikament zur Behandlung von Grippe (Influenza-A-Viren) eingesetzt. Memantin ist ein Derivat von Amantadin.

Einsatz für die Behandlung von Entzugserscheinungen bei Kokainabhängigkeit wird in Erwägung gezogen. Off-Label Verwendung bei ADHS und sex. Dysfunktion.
Medikament (vom Typ der Psychopharmaka: ATC-Code N04BB01) ist zugelassen und wird verkauft in Deutschland.

Medikament gegen Grippe

Das Medikament wird nicht mehr für die Behandlung der Influenza-A-Infektion empfohlen. Bei der 2008/2009 Grippesaison stellte die CDC fest, dass 100% der saisonalen H3N2 und 2009 Grippe-Pandemie getesteten Proben eine Resistenz gegen Adamantane gezeigt haben. Die CDC warnte auch die Ärzte, anstelle der Neuraminidase-Hemmer Oseltamivir und Zanamivir auf Amantadin oder Rimantadin zur Behandlung von Grippe zurückzugreifen.

Eine Cochrane-Analyse 2014 konnte keinen Nutzen für Prävention oder Behandlung von Influenza A bei der Verschreibung dieser Adamantane finden.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)