Anamorelin (Adlumiz)

EMA akzeptiert Antrag für Behandlung von ungewolltem Gewichtsverlust bei Krebs

30.11.2015 Die Europäischen Regulierungsbehörden haben das neuartige Medikament Anamorelin (Markenname Adlumiz) für die Behandlung von Anorexie, Kachexie und unbeabsichtigtem Gewichtsverlust bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs Patienten zur Überprüfung auf Zulassung angenommen.anamorelin

Das Medikament der Firma Helsinn ist ein neuartiger, oral aktiver Ghrelin-Rezeptor-Agonist, der auf verschiedenen Wegen die positive Regulierung von Körpergewicht, fettfreier Körpermasse, Appetit und Stoffwechsel stimuliert.

Die Firma hofft, dass das Medikament die erste neuartige Behandlung in mehr als einem Jahrzehnt für Krebs-induzierte Anorexie-Kachexie wird – ein multifaktorielles Problem charakterisiert durch den Verlust der fettfreien Körpermasse.

Eine gepoolte Analyse zweier Phase-III-Studien mit NSCLC-Patienten zeigte, dass Anamorelin signifikant die fettfreie Körpermasse und das Körpergewicht erhöhte im Vergleich zu Placebo und die Verträglichkeit war gut, so dass es die Hoffnung weckt, die Krebstherapie im Onkologie-Spektrum beeinflussen zu können, sagte Studienleiter David Currow von der Flinders University in Adelaide.
© arznei-news.de – Quelle: Helsinn, Nov. 2015

Anorexie, Kachexie oder unbeabsichtigtem Gewichtsverlust bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs: Keine EU-Zulassungsempfehlung

20.05.2017 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt nicht die Zulassung von Adlumiz (aktive Substanz ist Anamorelin-Hydrochlorid) der Firma Helsinn Birex Pharmaceuticals Ltd für die Behandlung von Anorexie, Kachexie oder unbeabsichtigtem Gewichtsverlust bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs.
© arznei-news.de – Quelle: EMA, Mai 2017

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Wie Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren oder für Arznei-News eine Ausnahme machen, können Sie übers Internet erfahren oder z.B. hier:

https://www.ionos.de/digitalguide/websites/web-entwicklung/adblocker-deaktivieren/

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.