Arfolitixorin

Tumorschrumpfung bei Patienten mit kolorektalem Karzinom in Phase 1/2a

18.01.2019 Isofol Medical AB hat positive Ergebnisse einer Open-Label-Erweiterungsstudie für die ISO-CC-005 Phase 1/2a-Studie mit Arfolitixorin bei Patienten mit metastasierendem kolorektalem Karzinom (mCRC) veröffentlicht.

Neue Ergebnisse von 19 Patienten, die in der Erstlinientherapie behandelt wurden, zeigten eine frühe Tumorschrumpfung, definiert als eine mehr als 20 %ige Reduktion der Tumorgröße gegenüber dem Ausgangswert, bei 47 % der Patienten (9/19), die mit dem gewählten Dosierungsschema behandelt wurden – einer Kombination aus 120 mg/m² Arfolitixorin und 5-Fluorouracil (5-FU) mit entweder Irinotecan oder Oxaliplatin (ARFIRI/ARFOX).

Dosisfindungsstudie ISO-CC-005

Die ISO-CC-005-Studie ist eine offene, multizentrische Dosisfindungsstudie der Phase 1/2a, in der vier verschiedene ansteigende Dosen von Arfolitixorin in Kombination mit 5-FU, Oxaliplatin oder Irinotecan und Bevacizumab bei Patienten mit metastasierendem Darmkrebs untersucht wurden.

Die Studiendosis von Arfolitixorin wurde auf 120 mg/m² bestimmt. Der Verlängerungsarm mit weiteren 20 Patienten wurde entwickelt, um die Sicherheit und Wirksamkeit des gewählten Dosierungsschemas von Arfolitixorin in Kombination mit 5-FU und Oxaliplatin oder Irinotecan weiter zu untersuchen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Isofol Medical AB





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren