Artemisinin

Artemisinin, auch bekannt als qinghao su, und seine halbsynthetischen Derivate sind eine Gruppe von Medikamenten, die die schnellste Wirkung aller aktuellen Medikamente gegen Plasmodium falciparum Malaria zeigen.

Altes chinesisches Malaria-Heilmittel bekämpft Tuberkulose

20.12.2016 In einer vielversprechenden Studie der Michigan State University stoppte das alte Heilmittel Artemisinin die Fähigkeit der TB-verursachenden Bakterien, als Mycobacterium tuberculosis bekannt, sich in die Ruhe-Phase zu begeben. Diese Phase der Erkrankung macht oft den Einsatz von Antibiotika ineffektiv.

Behandlungen mit einem Artemisinin-Derivat (Artemisinin-Kombinationstherapien, ACT) sind Standardbehandlung weltweit für P. falciparum Malaria. Artemisinin wird aus der Pflanze Artemisia annua, aus den Blättern und Blüten des Einjährigen Beifußes, gewonnen – ein in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetztes Kraut. Eine Vorläuferverbindung kann unter Verwendung von gentechnisch hergestellter Hefe hergestellt werden.

Die Studie ist in der Zeitschrift Nature Chemical Biology veröffentlicht worden. Wenn TB-Bakterien ruhen, werden sie sehr tolerant gegenüber Antibiotika, sagte Studienautor Abramovitch. Den Übergang in die Ruhephase zu verhindern, macht die TB-Bakterien anfälliger für diese Medikamente und könnte die Behandlungszeiten verkürzen.

Mycobacterium tuberculosis, oder Mtb, benötigt Sauerstoff, um im Körper zu gedeihen. Das Immunsystem isoliert dieses Bakterium von Sauerstoff, um die Infektion zu kontrollieren. Abramovitch und sein Team fanden heraus, dass Artemisinin ein Molekül angreift, das Häm genannt wird, und im Mtb-Sauerstoffsensor vorkommt. Durch Unterbrechung und im Wesentlichen die Ausschaltung dieses Sensors, stoppte Artemisinin die Fähigkeit von Mtb festzustellen, wie viel Sauerstoff vorhanden ist.

Wenn Mtb keinen Sauerstoff bekommt, geht es über in einen ruhenden Zustand, der es vor dem Stress in einer Umgebung mit niedrigem Sauerstoffgehalt schützt, sagte Abramowitsch. Wenn Mtb nicht einen geringen Sauerstoffgehalt feststellen kann, dann kann es nicht ruhen und stirbt.

Abramovitch zeigte, dass ruhende Tuberkulose für Jahrzehnte im Körper inaktiv bleiben kann. Aber wenn das Immunsystem irgendwann geschwächt ist, kann es wieder aufwachen und sich verbreiten. Ob es nun wach oder schlafend bleibt, sagte er, Tuberkulose kann bis zu sechs Monate Behandlung benötigen, und dies ist einer der Hauptgründe, warum die Krankheit so schwer zu kontrollieren ist.
© arznei-news.de – Quelle: Michigan State University, Nature Chemical Biology, Dez. 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)