Aspirin verringert Sterblichkeit bei Krebs

Aspirin und Krebs-Überlebensrate: eine systematische Überprüfung und Metaanalyse von 118 Beobachtungsstudien zu Aspirin und 18 Krebserkrankungen

03.07.2021 Patienten mit Krebserkrankungen, die Aspirin (Wirkstoff Acetylsalicylsäure) als Teil ihrer Behandlung einnehmen, könnten ihr Sterberisiko um 20 % senken laut einer in ecancermedicalscience veröffentlichten Studie.

Wissenschaftler der Universität Cardiff führten eine systematische Überprüfung von 118 veröffentlichten Beobachtungsstudien bei Patienten mit 18 verschiedenen Krebserkrankungen durch.

Reduktion der Krebstodesfälle um etwa 20 %

Sie fassten die Ergebnisse zusammen und fanden heraus, dass die Einnahme von Aspirin bei insgesamt etwa 250.000 Krebspatienten mit einer Reduzierung der Krebstodesfälle um etwa 20 % verbunden war.

Die Übersichtsarbeit zeigt, dass die verfügbaren Belege für die Wirksamkeit und Sicherheit von Aspirin den Einsatz als Zusatztherapie bei einer Reihe von Krebsarten rechtfertigen, schreiben die Autoren um Studienautor Peter Elwood – und dass Patienten darüber informiert werden sollten.

Einige wenige Patienten wiesen Blutungen auf, aber es gab keine Hinweise auf eine erhöhte Sterblichkeitsrate aufgrund von Blutungen bei den Patienten, die Aspirin einnahmen, so der Bericht.

Aspirin reduziert auch Ausbreitung von Krebs im Körper

Die Forschungsergebnisse legen nahe, dass Aspirin nicht nur das Sterberisiko senkt, sondern auch die Ausbreitung von Krebs im Körper – die sogenannte metastatische Ausbreitung – reduziert, sagte Professor Elwood.

Es gibt jetzt eine beträchtliche Menge an Belegen, die auf eine signifikante Reduzierung der Sterblichkeit bei Krebspatienten hinweisen, die Aspirin einnehmen – und dieser Nutzen scheint nicht auf eine oder wenige Krebsarten beschränkt zu sein.

Aspirin scheint daher eine ernsthafte Erwägung als adjuvante Behandlung von Krebs zu verdienen, und Krebspatienten und ihre Betreuer sollten über die verfügbaren Belege informiert werden, schreibt er weiter.

Allerdings betonen die Wissenschaftler auch, dass Aspirin keine mögliche Alternative zu anderen Behandlungen ist.

© arznei-news.de – Quellenangabe: ecancermedicalscience (2021). DOI: 10.3332/ecancer.2021.1258

Weitere Infos / News:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).