Acetylsalicylsäure (Aspirin) gegen Zahnverfall

KurzInfo

News – Zahnverfall

Unterstützt Zahnwiederaufbau / Zahn-Selbstheilung

08.09.2017 Forscher der Queen’s University Belfast haben herausgefunden, dass Aspirin die Wirkungen von Karies rückgängig machen kann, was zu einer Verringerung des Bedarfs für Füllungen führt.

Die Wissenschaftler haben entdeckt, dass Aspirin eine alternative Lösung zur Wiederherstellung eines von Karies betroffenen Zahnes bieten könnte. Die Forschungsergebnisse wurden auf der Jahreskonferenz der British Society for Oral and Dental Research präsentiert und zeigen, dass Aspirin die Funktion der in den Zähnen befindlichen Stammzellen verbessern kann und somit zur Selbstheilung durch die Regeneration verloren gegangener Zahnsubstanz beiträgt.

Stimulation der Stammzellen im Zahn

Die Forscher kombinierten Genomik und neuartige Bioinformatik und entdeckten Acetylsalicylsäure als Wirkstoffkandidaten mit Eigenschaften, die die vorhandenen Stammzellen im Zahn stimulieren und so die Regeneration der beschädigten Zahnstruktur fördern können. Die Behandlung von Stammzellen aus Zähnen mit niedrig dosiertem Aspirin erhöhte die Mineralisierung und die Expression von Genen, die für die Bildung von Dentin verantwortlich sind, der harten Zahnsubstanz, die normalerweise durch Karies geschädigt wird.

Diese neuartige Entdeckung in Verbindung mit den bekannten entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkungen von Acetylsalicylsäure könnte eine einzigartige Lösung zur Kontrolle von Zahnnervenentzündungen und -schmerzen bieten und gleichzeitig die natürliche Reparatur der Zähne fördern, schreiben die Wissenschaftler um Dr. El Karim.

Der nächste Schritt wird die Entwicklung eines geeigneten Verabreichungssystems sein, um die Wirksamkeit von Medikamenten in einer klinischen Studie zu testen. Dieser neuartige Ansatz könnte nicht nur das langfristige Überleben der Zähne verbessern, sondern auch zu enormen Einsparungen für Gesundheitssysteme weltweit führen.
© arznei-news.de – Quelle: Queen’s University Belfast; British Society for Oral and Dental Research, Sept. 2017