Atomoxetin (Strattera)

Antidepressiva / Beruhigungsmittel – Psychopharmaka

Indikation, Anwendung

Strattera (aktive Substanz ist Atomoxetin) ist zugelassen zur Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-Störungen (ADHS) bei Kindern ab 6 Jahren, Jugendlichen und bei Erwachsenen im Rahmen eines umfassenden Behandlungsprogramms.

Wirkung

Einordnung unter: Antidepressiva (Anwendung bei Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS)), Psychoanaleptika, Psychostimulanzien, Mittel für ADHS (Medikamente) und Nootropika, Zentral wirkende Sympathomimetika. Wirkstoff: Atomoxetin
Wirkung auf die Psyche als: (wurde ursprünglich als Antidepressivum entwickelt) / Stimulans (findet Anwendung bei Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS)); der Wirkstoff ist ein Selektiver Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer.

Medikamente, die den Wirkstoff Atomoxetin enthalten: Strattera. Es wird von der Firma Eli Lilly vertrieben.

Mögliche Nebenwirkungen:

Sehr häufig bei diesem Medikament auftretende Nebenwirkungen (>10%):

  • Reduzierter Appetit,
  • Beschwerden, Schmerzen im Bauch,
  • Übelkeit und Übergeben.

Häufig auftretende NW (1-10%):

  • Influenza (Erkältungssymptome, grippeähnliche Symptome),
  • Verlust des Appetits,
  • frühmorgendles Erwachen und in Folge dessen kann es zu Müdigkeit kommen,
  • erniedrigte Reizbarkeitsschwell und Auftreten von Stimmungsschwankungen,
  • Schwindel,
  • Benommenheit mit ungewöhnlich hoher Schläfrigkeit (Somnolenz),
  • Mydriasis (ein- oder beidseitige Vergrößerung der Pupille),
  • Darmträgheit bzw. Verstopfung,
  • Dyspepsie (Probleme bei der Verdauung, Reizmagen),
  • Übelkeit und evtl. auch Erbrechen,
  • Dermatitis (Entzündung vor allem der Lederhaut),
  • Pruritus (Juckreiz),
  • Hautausschlag,
  • Gewichtsabnahme.

Gelegentlich (0,1-1%): Palpitation, Sinustachykardie, allergische Reaktionen.

Warnhinweise / Gegenanzeigen

Nicht anwenden in Kombination mit MAO-Hemmern: MAO-Hemmer-Therapie muss seit mindestens 2 Wochen beendet sein, bevor Atomoxetin angewendet werden darf. Atomoxetin muss mindestens 2 Wochen lang abgesetzt sein, bevor mit der MAO-Hemmer-Behandlung begonnen werden darf. Engwinkelglaukom.

Da es keine klinischen Daten gibt, sollte es während der Schwangerschaft nur eingesetzt werden, wenn der mögliche Nutzen das mögliche Risiko für den Fötus rechtfertigt – Kontraindikation während der Stillzeit.

Wirksamkeit bei Kindern mit Dyslexie (Legasthenie)

12.09.2016 Eine neue Studie zeigt deutliche Verbesserungen bei wichtigen Komponenten des Lesens einschließlich Dekodierung und Vokabular bei mit Atomoxetin behandelten Kindern mit Dyslexie im Vergleich zu Placebo laut einer im Fachblatt Journal of Child and Adolescent Psychopharmacology publizierten und von der Yale Universität geleiteten Studie.

Chemische Strukturformel
Bild: Chemische Strukturformel

Die Behandlung mit dem Medikament war auch mit deutlichen Verbesserungen der ADHS-Symptome bei Kindern mit ADHS und Dyslexie als auch bei Kindern nur mit ADHS verbunden.

Die Forscher unter der Leitung von Dr. Sally Shaywitz vom Yale Center for Dyslexia & Creativity erfassten die Lesekompetenz und ADHS-Symptome bei 209 Kindern im Alter von 10-16 Jahren, die mit Dyslexie (n=58), Dyslexie und ADHS (124), oder nur ADHS (27) diagnostiziert worden waren und entweder Atomoxetin (1,0-1,4 mg/kg/day) oder ein Placebo in der 16 wöchigen randomisierten, Placebo-kontrollierten, doppelblinden Studie erhielten.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Yale Universität, Journal of Child and Adolescent Psychopharmacology – doi:10.1089/cap.2015.0189; Sept. 2016


Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.