Basalzellkarzinom: Remetinostat zeigt sich vielversprechend

First-in-class Histon-Deacetylase-Inhibitor-Gel zeigt vielversprechende Wirkung bei der Behandlung von Patienten mit Basalzellkarzinom

06.08.2021 Remetinostat, eine topische Creme und der erste Inhibitor der Histondeacetylierung seiner Klasse, zeigte Anzeichen klinischer Wirksamkeit bei Patienten mit Basalzellkarzinom laut den in Clinical Cancer Research veröffentlichten Ergebnisse einer klinischen Studie der Phase II.

Behandlung von Basalzellkarzinom

Das Basalzellkarzinom (BCC) ist die häufigste Form von Hautkrebs und wird in der Regel chirurgisch entfernt, erklärt Studienautorin Kavita Sarin von der Stanford University.

Obwohl BCC nicht mit einer hohen Sterblichkeitsrate verbunden ist, kann die chirurgische Entfernung eine kostspielige und belastende Behandlung sein, insbesondere für Patienten, die mehrere BCC-Läsionen entwickeln, bemerkt sie.

Eine mögliche alternative Strategie ist die Behandlung von BCC mit einer topischen Creme. Die bestehenden topischen Behandlungen für Basalzellkarzinom sind jedoch nur für den oberflächlichen Subtyp von BCC wirksam, was den Bedarf an breiter anwendbaren topischen Behandlungen unterstreicht, erklärt Sarin.

Die Studie

Sarin und Kollegen hatten zuvor die Hemmung der Histon-Deacetylase (HDAC) als vielversprechenden Therapieansatz für Basalzellkarzinom erkannt. In ihrer jüngsten Studie, einer klinischen Studie der Phase II, untersuchten Sarin und Kollegen die Sicherheit und Wirksamkeit des HDAC-Inhibitors Remetinostat bei erwachsenen Patienten mit Basalzellkarzinom. Im Gegensatz zu systemischen HDAC-Inhibitoren, die mit verschiedenen Toxizitäten verbunden sein können, verliert Remetinostat seine Wirksamkeit sobald es über die Haut absorbiert wird, so dass seine Aktivität auf die Hautläsion beschränkt werden kann.

An der Studie nahmen 30 Patienten teil, von denen jeder zum Zeitpunkt der Diagnose mindestens ein Basalzellkarzinom mit einem Durchmesser von 5 mm oder mehr aufwies. Neunzig Prozent der Patienten waren weiß und fast die Hälfte hatte einen Hautkrebs in der Vorgeschichte. Acht Patienten hatten mehrere in Frage kommende Tumoren, so dass insgesamt 49 Tumoren in der Studie behandelt wurden. Die Tumoren befanden sich sowohl an sonnenexponierten als auch an nicht-exponierten Körperstellen, und die Mehrheit wies entweder eine knotige oder oberflächliche Histologie auf.

Wirksamkeit

Die Teilnehmer trugen sechs Wochen lang dreimal täglich Remetinostat-Gel auf ihre Tumoren auf. Nach acht Wochen wurde der verbleibende Tumor chirurgisch entfernt und histologisch untersucht.

Von den 33 Tumoren, die in die endgültige Analyse einbezogen wurden, sprachen 69,7 Prozent auf die topische Behandlung an, wobei 17 vollständig und sechs teilweise auf die Behandlung ansprachen. Im Durchschnitt verringerte sich der Tumordurchmesser um 62,3 Prozent und die Tumorfläche um 71,5 Prozent.

Das Ansprechen wurde bei mehreren BCC-Subtypen beobachtet: Bei den sechs oberflächlichen BCC-Tumoren in der Analyse lag die Ansprechrate bei 100 Prozent (fünf vollständige Ansprechen, ein partielles Ansprechen), bei 22 knotigen Basalzellkarzinomen bei 68,2 Prozent (zehn vollständige Ansprechen, fünf partielle Ansprechen) und bei drei invasiven Basalzellkarzinomen bei 66,7 Prozent (zwei vollständige Ansprechen). Bei den zwei Tumoren des mikronodulären Subtyps wurde kein Ansprechen beobachtet.

Es wurden keine systemischen oder schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse gemeldet. Das am häufigsten berichtete unerwünschte Ereignis war eine ekzemartige Hautreaktion an der Stelle der Remetinostat-Applikation.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Clinical Cancer Research (2021). DOI: 10.1158/1078-0432.CCR-21-0560

Weitere Infos / News:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie bitte über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren